imageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimage

Unsere günstigen Sparangebote für Entschlossene

Es lohnt sich für Dich, ziemlich schnell ein Komplett-Angebot zu buchen, sobald Du entschieden hast, das Fliegen bei uns lernen zu wollen. Das ist immer billiger, als die Kurse einzeln nacheinander zu buchen. Zumal Du innerhalb eines Zeitraums von 18 Monaten wählen kannst, wann Du die Einzelkurse machen möchtest. Du erhältst sozusagen einen „Mengen-“ oder „Frühbucherrabatt“ für Deine Treue. Ganz wichtig: in allen Komplett-Angeboten ist ein Performance-Training integriert ohne Aufpreis!!! Das ist uns sehr wichtig, es beinhaltet das Einüben der Bewältigung von etwas schwierigeren Flugzuständen. Andere Flugschulen bieten dies in der Regel, wenn überhaupt, nur separat an und Du musst es extra bezahlen! Bitte lies hierzu auch unsere Detailinfo (Mit Sicherheit bestens geschult).


Wir bieten Dir verschiedene Möglichkeiten für Komplett-Paket-Buchungen:

  • ein Standard-Komplett-Angebot, das die gesamte Ausbildung abdeckt bis zur A-Lizenz mit 3 „entweder     oder“ Wahlmöglichkeiten für den Höhen-Aufbaukurs (insgesamt 4 Einzelkurse)   
  • ein Nachzügler-Angebot, falls Du den Grundkurs bereits abgeschlossen hast, ebenfalls mit 3 „entweder oder“ Wahlmöglichkeiten für den Höhen-Aufbaukurs (insgesamt 3 Einzelkurse)
  • ein Super-Komplett-Angebot, das die gesamte Ausbildung bis zur A-Lizenz beinhaltet „und zusätzlich“ einen Windenkurs

Achtung ! Ein Rücktritt ist nicht möglich !

Auch nicht bei nicht in Anspruch genommenen Ausbildungsteilen. Wir kalkulieren unseren Einkauf und die Vorhaltung an Gleitschirmausrüstungen, sowie die Personalplanung nach den gebuchten Komplett-Angeboten. Wenn Du Dir nicht sicher bist, bei uns die Ausbildung vollständig absolvieren zu wollen oder falls Du lieber die Bezahlung vor jedem Ausbildungsabschnitt einzeln vorziehst, empfehlen wir Dir die Buchung von einzelnen Kursen.

 
Welches Paket-Angebot ist das Richtige für Dich ?
 
Standard-Komplett-Angebot 1-4

Falls Du die gesamte A-Lizenz sicher bei uns machen möchtest, ist dieses Angebot für Dich geeignet. Es beinhaltet alle hierzu notwendigen Ausbildungsschritte vom Grundkurs bis zur A-Lizenz. Es gibt 3 verschiedene Möglichkeiten Deinen Höhen-Aufbaukurs zu gestalten, der Rest ist gleich. Wir geben jeweils eine Empfehlung dazu, welche Art von Höhen-Aufbaukurs wir für welchen Endzweck empfehlen.


Höhen-Aufbaukurs mit Hangstart im Mittelgebirge in Siegen

Hierbei startest Du im Grundkurs an Hängen in Siegen, im Höhen-Aufbaukurs am Hang in Siegen, darfst auf Wunsch aber auch mal das Fliegen an der Winde in Siegen ausprobieren. Im Alpin-Höhenabschlusskurs startest Du am Hang in den Alpen. Diesen Weg – mit überwiegend Hangflügen, insbesondere mit Hangflügen im Mittelgebirge – empfehlen wir allen, die nicht allzu weit vom Mittelgebirge entfernt wohnen (Siegerland, Sauerland, Ruhrgebiet, Köln/Bonn, Westerwald). Wenn Du die Lizenz hast, wirst Du nach unserer Erfahrung später im Mittelgebirge Hanggelände bevorzugen, unter anderem, weil Du hier Hangaufwind und besser Thermik fliegen kannst und dadurch länger fliegst ... als an der Winde.


Optional: Höhen-Aufbaukurs ausschließlich mit Start an der Winde in Siegen

Zum gleichen Preis: Hierbei startest Du im Grundkurs am Hang, im Höhenaufbaukurs ausschließlich an der Winde und im Alpin-Höhen-Abschlusskurs wieder vom Hang. Du erhältst zum gleichen Preis die Windenstartberechtigung und die Hangstartberechtigung und absolvierst in jeder Disziplin ca. 20 Höhen-Flüge. Du lernst aber nicht, im Mittelgebirge Hangaufwind und Thermik zu fliegen. Dieses Angebot empfehlen wir dann, wenn du nach der Ausbildung überwiegend an der Winde fliegen möchtest, wie z. B. im Flachland. Auch bist Du nicht so intensiv geübt im Hangstart und –flug wie bei allen anderen Komplett-Angeboten, insbesondere hast Du gar keine Übung am Hang im Mittelgebirge.

Falls Du alle Startarten – Hang im Mittelgebirge, Hang in den Alpen und an der Winde – wirklich gut beherrschen möchtest, empfehlen wir Dir eher das Hang- + Winde Super-Komplett-Angebot mit 2 Höhen-Aufbaukursen mit je 20 Hangstarts im Mittelgebirge und zusätzlichen 20 Windenstarts, sowie 20 Hangstarts im Alpin-Höhen-Abschlusskurs. Hier übst Du jede Startart intensiv, erhältst ebenfalls beide Startberechtigungen (Hang und Winde) und machst intensive Flugübungen in allen 3 Fluggelände-Arten.


Optional: Höhen-Aufbaukurs mit Start am Hang im Hochgebirge in Südtirol

Zum gleichen Preis/aber mehr Zusatzkosten: Hierbei startest Du im Grundkurs am Hang in Siegen, im Höhenaufbaukurs am Hang in Südtirol und im Alpin-Höhen-Abschlusskurs wieder vom Hang in Südtirol. Das empfehlen wir, wenn Du nach der Ausbildung überwiegend im Hochgebirge fliegen möchtest. Du machst aber weder Erfahrungen an der Winde noch am Mittelgebirgshang. Beachte bitte auch, dass mehr Zusatzkosten anfallen durch Übernachtung, Halbpension, längere Anreise, aufwändigere Bergfahrten. Eine vergleichbare Variante wird von einigen Flugschulen aus dem Mittelgebirge als einzige Möglichkeit angeboten. Wir halten das nicht für sinnvoll, wenn Du im oder in der Nähe des Mittelgebirgsraums wohnst.

 
Nachzügler-Komplett-Angebot 2-4

Für diejenigen, die sich erst nach dem Grundkurs entscheiden oder vielleicht von einer anderen Flugschule nach dem Grundkurs zu uns wechseln möchten (was häufig vorkommt, wenn Piloten mal die Möglichkeit zum Vergleich genutzt haben) bieten wir dieses Angebot an. Es beinhaltet Höhen-Aufbaukurs, A-Theorie und Alpin-Höhenabschlusskurs, der Grundkurs entfällt. Auch hierbei kannst Du die Art des Höhen-Aufbaukurses frei wählen (Hangstart Siegen, Windenstart Siegen oder Hangstart Südtirol – vergl. hierzu bitte Komplett-Angebot 1-4, dort ist dies genau erklärt).

 
Hang + Winde Super-Komplett-Angebot 1-4 mit zusätzlichem Windenkurs

(Höhenaufbaukurs 2 am Hang und zusätzlich 20 Windenflüge zur Windenstartberechtigung)

Wer bereits weiß, dass er zusätzlich zum „Hangstart“ auch an der Winde starten können möchte, weil er z. B. im Flachland wohnt und dort im Alltag im Windenverein fliegen will, bei Gelegenheit aber auch gerne im Mittelgebirge und im Hochgebirge, der entscheidet sich am besten von vorneherein für dieses Spar-Angebot. Hier bekommst Du doppelten Rabatt! Zum einen ist das Komplett-Angebot 1-4 unserer Standard-Ausbildung günstiger als die vier einzeln gebuchten Kurse und zum anderen ist der zusätzliche Windenkurs in dieser insgesamt 5 Kurse beinhaltenden Gesamtbuchung auch noch günstiger als einzeln gebucht.




 


Überlege genau in welcher Schule Du Dich ausbilden lässt ! Überhöhungs,- Sicherheits- und Wettergarantie !
In der Flugschule Siegen lernst Du in kleinen Gruppen am Hang auch das Fliegen im Aufwind! Unser Team besteht aus 5 FluglehrerInnen, die alle leidenschaftliche FliegerInnen sind. Wir schulen das ganze Jahr ohne Winterpause! Bei unserer „freien Zeiteinteilung“ brauchst Du für 3/4 der Ausbildung keinen Urlaub zu nehmen, da wir fast alle Kurse an Wochenenden anbieten. Und zwar an jedem Wochenende und an Feier- und Brückentagen, an denen das Wetter geeignet ist.



Sicherheitsgarantie:

- Die Gruppengröße im Grundkurs und im Höhenkurs in Siegen beträgt maximal 12 Personen – ab 8 TeilnehmerInnen sind 2 Fluglehrer dabei. In alpinem Gelände gibt es bei uns immer! einen Start- und einen Landelehrer bei maximal 15 Flugschülern (das ist leider nicht überall selbstverständlich…). In der Regel sind es aber deutlich weniger Schüler, da wir mehrere Ausfahrten dorthin anbieten im Jahr.
- Wir haben verschiedene Gelände für Grundkurse. Alle sind relativ flach, so dass Du nur mit modernen Gleitschirmen und nur – „wenn alles stimmt“ – abhebst. Wir bieten Höhenkurse am Berg direkt bei Siegen an. Dort brauchst Du nicht hochzulaufen – sondern wirst gefahren.


Wettergarantie:

Sollte ein Kurs ausfallen, weil das Wetter nicht passt, kannst Du die fehlenden Tage kostenlos nachholen.
Anders als bei uns wird bei den so genannten „großen Flugschulen“ meist nur „herunter“ geflogen, wahrscheinlich weil man dort nicht jeden Pilot in seinem Werdegang kennt, die Zeit dafür fehlt oder weil die Gruppen zu groß sind. Bei uns lernst Du Aufwind- und Thermikfliegen, wir nehmen uns diese Zeit für Dich.


Überhöhungsgarantie:

In unseren Höhen-Aufbaukursen mit Hangstart kannst Du den Startplatz überhöhen. Sollte das in Deiner Ausbildung nicht geklappt haben, bieten wir Dir an, Dich bei geeignetem Wetter nochmals mit in unseren Höhen-Aufbaukurs in Siegen zu nehmen, bis Du dort das Startgelände überhöht hast. Bei Windenstarts ist die Suche nach Aufwind selten so erfolgreich wie an Hängen.

Wir sind nicht herstellergebunden, Du kannst bei uns aktuelle Gleitschirme von 6 verschiedenen Marken fliegen. Wir testen die verwendeten Gleitschirme sehr genau und achten auch darauf, dass Du mit diesen ein Gefühl für‘s Fliegen und die Thermik bekommen kannst – einen superträgen „Panzer“, der nur mit äußerstem Zwang um die Kurve geht, wirst Du bei uns nicht fliegen müssen … Und Du bist auch nicht „tot“, wenn Du einen bestimmten Gleitschirmtyp nicht fliegst, wie ein Flugschulleiter einer anderen Schule gerne behauptet. Es gibt bei uns zu keinem Zeitpunkt einen Kaufdruck – Du kannst bei jedem Kurs unsere Leihausrüstungen benutzen.


Woher bekommst Du die Ausrüstung in unseren Kursen ?
 

Im Grundkurs wird die Ausrüstung von uns gestellt, im Höhen-Aufbaukurs und im Alpin-Höhen-Abschlusskurs kannst Du eine Ausrüstung leihen gegen eine Leihgebühr. Bitte lies hierzu folgende Information, wenn Du genau wissen möchtest, welche Leihgebühren für Ausrüstung anfallen (variiert je nach Kurs) Leihgebühren für Ausrüstung in der Ausbildung und Sparmöglichkeiten durch Anrechnung auf Kaufpreise. Du kannst verschiedene gebrauchte und neue Gleitschirme von 6 verschiedenen Herstellern aussuchen! Falls Du diese Ausrüstung nach dem Kurs kaufen möchtest, wird die Leihgebühr darauf angerechnet. Claus testet (Gleitschirmtests von Claus Vischer) laufend fast alle neuen Schirme und kann Dir kompetente Empfehlungen geben. Wir haben neben fabrikneuen Gleitschirmen immer auch eine große Auswahl an geprüften, gebrauchten Ausrüstungen in unserem Flugsportladen anzubieten Gebrauchte Gleitschirme. In unserer „Information für Anfänger“ kannst Du auch nachlesen, welche Ausrüstungsbestandteile Du als Anfänger wirklich brauchst und welche nicht.


Standard-Komplettangebot 1-4 zum Sparen






Standard-Komplett-Angebot 1-4 mit Abschluss Luftfahrerschein (A-Lizenz o. A-Schein) inkl. Performance- und Thermik-Training

Das Gleitschirmfliegen lernst Du bei uns in vier Kursen, die aufeinander aufbauen. Buchst und bezahlst Du sie bis spätestens am 3. Grundkurstag zusammen (Schnupperkurs inbegriffen) als Komplettpaket, dann ist die Ausbildung für Dich billiger. Dabei ist es egal, wann Du jeweils die einzelnen Kurse absolvierst, dass kannst Du innerhalb von 24 Monaten völlig frei aussuchen. Wir rechnen es Dir sozusagen „positiv“ an, dass Du Dich komplett für uns entscheidest. Zu den einzelnen Kursabschnitten kannst Du unter den unten angegebenen Links jeweils detaillierte Infos finden.*2: Die Art des Höhen-Aufbaukurses ist frei wählbar. Vergl. hierzu Detailinfo zu Höhen-Aufbaukursen weiter oben.


Preis und Ermäßigungen für Paket-Buchung beim Standard-Komplett-Angebot 1-4
Spartipp für Entschlossene:

Standard-Komplettangebot (Kurse 1-4) Gesamtpreis 1.099,- €
Ersparnis ggü. Einzelbuchung 209,- €*

Bis zum 3. Tag des Grundkurses möglich. Ermäßigt*1 999,- €, Ermäßigt*2 550,- €

* Bezogen auf den genannten Gesamtpreis ohne Ermäßigungen
*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche ab 16 Jahren, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende ohne eigenes Einkommen
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50% !!!


1 2 3 4

Abschluss:

Beschränkter

Luftfahrschein
 
 
Grundkurs
 
 
Höhen-Aufbaukurs
Hangstart Siegen
oder optional Windenkurs
oder optional Hangstart
Südtirol
 
 
A-Theorie-
Wochenend-
kurs
 
 
Alpin-Höhenabschlusskurs
Südtirol
inkl. Performance- und
Thermik-Training !

Einzelpreis:

359,- €

erm*1 299,- €

erm*2 180,- €

Einzelpreis:

399,- €

erm*1 349,- €

erm*2 200,- €

Einzelpreis:

100,- €

erm*1 100,- €

erm*1 100,- €

Einzelpreis:

449,- €

erm*1 399,- €

erm*2 225,- €

Gesamt:

1.307,- €

erm*1 1.147,- €

erm*2 705,- €

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche ab 16 Jahren, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende ohne eigenes Einkommen
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50% !!!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
Vergleiche die Summe des Komplettangebots mit der Summe der Einzelpreise und Du siehst, dass sich ein Komplettangebot für Dich lohnt. Bei allen Kursen ist im Preis enthalten: Fluglehrerbetreuung, modernes Funkgerät, der Transfer von der Flugschule in die Siegener Grundkurs- und Höhengelände, Theorieskript, im Schnupper- und Grundkurs die komplette Leihausrüstung.
Sicherheitsgarantie: Wir sorgen für eine optimale Sicherheitsausrüstung (individuell für Dich – nicht für jeden ist das gleiche optimal).
Wettergarantie: Im Fall von schlechtem Wetter kannst Du kostenlos die nötigen Flüge nachholen.
Überhöhungsgarantie: Wir sorgen dafür, dass Du in unseren Höhenkursen mit Hangstart das Hangaufwind- und Thermikfliegen lernst. Wir bieten Dir die Möglichkeit den Startplatz bei Siegen im Aufwind zu überhöhen – solltest Du dazu während Deines Kurses keine Möglichkeit gehabt haben, kannst Du das ohne Mehrkosten nachholen.
Performancetraining: Das komplette DHV-Performancetraing ist bereits enthalten – das kostet bei anderen Anbietern fast immer extra.

Nicht enthalten:
Übernachtungskosten, Anreise, Leihgebühr für die Ausrüstung in den Höhenkursen, Bergfahrten, Prüfungsgebühren.


Detailinfos zu den 4 Ausbildungsschritten

Genaues zu jedem Ausbildungs-Abschnitt (in Einzelkursen organisiert, gebucht und bezahlt aber im Voraus komplett) findest Du hier:

1 Grundkurs in Siegen
2 Höhen-Aufbaukurs mit Hangstart in Siegen und auf Wunsch mit „Ausprobieren der Winde“
3 A-Theorie-Wochenendkurs in Siegen
4 Alpin-Höhenabschlusskurs in Südtirol

Optional wählbar statt 2 Höhen-Aufbaukurs in Siegen mit Hangstart:

2 auch Höhen-Aufbaukurs in Siegen nur mit Windenstart möglich
2 auch Höhen-Aufbaukurs in Südtirol nur mit Hangstart möglich



Nachzügler-Angebot 2-4 für später Entschlossene






Nachzügler-Angebot 2-4 bei bereits abgeschlossenem
Grundkurs  mit Abschluss Luftfahrerschein(A-Schein)
inkl. Performance- und Thermik-Training


Buchst Du die Kurse 2-4 als Komplettpaket, dann ist die Ausbildung für Dich billiger. Das ist möglich bis zum 2. Höhen-Aufbaukurs-Kurstag. Dies bietet sich an, falls Du Dich erst nach dem Grundkurs sicher entscheidest, das Fliegen lernen zu wollen oder, wenn Du z. B. von einer anderen Flugschule nach dem Grundkurs zu uns wechseln möchtest. Dabei ist es egal, wann Du jeweils die einzelnen Kurse absolvierst, das kannst Du völlig frei aussuchen. Wir rechnen es Dir sozusagen „positiv“ an, dass Du Dich nun komplett für uns entscheidest. Zu den einzelnen Kursabschnitten kannst Du unter den unten angegebenen Links jeweils detaillierte Infos finden.*2: Die Art des Höhen-Aufbaukurses ist frei wählbar. Vergl. hierzu Detailinfo zu Höhen-Aufbaukursen weiter oben.


Preis und Ermäßigungen für Paket-Buchung beim
Nachzügler-Angebot 2-4
Spartipp für etwas später Entschlossene:

Nachzügler-Angebot (Kurse 2-4) Gesamtpreis 849,- €
Ersparnis ggü. Einzelbuchung 100,- €*

Nach Abschluss des Grundkurses möglich, bis zum 2. Höhen-Aufbaukurstag.
Ermäßigt*1 749,- € Ermäßigt*2 425,- €

* Bezogen auf den genannten Gesamtpreis ohne Ermäßigungen
*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche, Schüler, Studenten sowie Arbeitslose ohne eigenes Einkommen von 16- 25 Jahren
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50% !!!


  2 3 4

Abschluss:

Beschränkter

Luftfahrschein
 
 
 
Höhen-Aufbaukurs
Hangstart Siegen
oder optional Windenkurs
oder optional Hangstart
Südtirol
 
 
A-Theorie-
Wochenend-
kurs
 
 
Alpin-Höhenabschlusskurs
Südtirol
inkl. Performance- und
Thermik-Training !

                             

Einzelpreis:

399,- €

erm*1 349,- €

erm*2 200,- €

Einzelpreis:

100,- €

erm*1 100,- €

erm*1 100,- €

Einzelpreis:

449,- €

erm*1 399,- €

erm*2 225,- €

Gesamt:

1.307,- €

erm*1 1.147,- €

erm*2 705,- €

1* Ermäßigt 1 für Jugendliche, Schüler, Studenten sowie Arbeitslose ohne eigenes Einkommen von 16- 25 Jahren
2** Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50% !!!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
Vergleiche die Summe des Komplettangebots mit der Summe der Einzelpreise und Du siehst, dass sich ein Komplettangebot für Dich lohnt. Bei allen Kursen ist im Preis enthalten: Fluglehrerbetreuung, modernes Funkgerät, der Transfer von der Flugschule in die Siegener Grundkurs- und Höhengelände, Theorieskript, im Schnupper- und Grundkurs die komplette Leihausrüstung.
Sicherheitsgarantie: Wir sorgen für eine optimale Sicherheitsausrüstung (individuell für Dich – nicht für jeden ist das gleiche optimal).
Wettergarantie: Im Fall von schlechtem Wetter kannst Du kostenlos die nötigen Flüge nachholen.
Überhöhungsgarantie: Wir sorgen dafür, dass Du in unseren Höhenkursen mit Hangstart das Hangaufwind- und Thermikfliegen lernst. Wir bieten Dir die Möglichkeit den Startplatz bei Siegen im Aufwind zu überhöhen – solltest Du dazu während Deines Kurses keine Möglichkeit gehabt haben, kannst Du das ohne Mehrkosten nachholen.
Performancetraining: Das komplette DHV-Performancetraing ist bereits enthalten – das kostet bei anderen Anbietern fast immer extra.

Nicht enthalten:
Übernachtungskosten, Anreise, Leihgebühr für die Ausrüstung in den Höhenkursen, Bergfahrten, Prüfungsgebühren.


Detailinfos zu den 4 Ausbildungsschritten
Genaues zu jedem Ausbildungs-Abschnitt (in Einzelkursen organisiert, gebucht und bezahlt aber im Voraus komplett) findest Du hier:

2 Höhen-Aufbaukurs mit Hangstart in Siegen und auf Wunsch mit „Ausprobieren der Winde“
3 A-Theorie-Wochenendkurs in Siegen
4 Alpin-Höhenabschlusskurs in Südtirol

Optional wählbar statt 2 Höhen-Aufbaukurs in Siegen mit Hangstart:

2 auch Höhen-Aufbaukurs in Siegen nur mit Windenstart möglich
2 auch Höhen-Aufbaukurs in Südtirol nur mit Hangstart möglich


Ausbildung in allen Gelände-Arten im Paket günstiger !!!


Bergflüge in Siegen, Bergflüge in den Alpen und zusätzlich Startberechtigung Winde in Kombination noch billiger im Hang + Winde Super-Komplett-Angebot 1-4








Hang+Winde Super-Komplett-Angebot 1-4 je 20 Flüge im
Mittelgebirge, in den Alpen und an der Winde mit Abschluss
Luftfahrerschein (A-Schein) mit Hang- und Windenstartberechtigung
inkl. Performance- und Thermik-Training, inkl. 2 Höhen-Aufbaukursen

Du möchtest den „Hangstart“ im Mittelgebirge erlernen und üben, im Hochgebirge ebenfalls und auch an der Winde sicher starten können, weil Du z. B. im Flachland wohnst und dort im Alltag im Windenverein fliegen willst, aber bei Gelegenheit auch im Mittel- und im Hochgebirge? Dann ist dies das günstigste Angebot für Dich! Du lernst bei uns Thermik und Aufwind finden und fliegen im Mittelgebirge wie im Hochgebirge und erhältst sowohl die Hangstart- als auch die Windenstartberechtigung, eingetragen in Deiner A-Lizenz.
Dieses Angebot beinhaltet die gesamte Ausbildung zur A-Lizenz inkl. Performance-Training ohne Aufpreis mit Startart Hang in Siegen und in den Alpen und einen zusätzlichen Windenkurs mit 20 Starts und 10 Startleitertätigkeiten zu einem besonders günstigen Komplettpreis. Der Unterschied zu obigem Komplett-Angebot 1-4 : Du machst zusätzlich 20 Flüge an unserem steilen Berg in Siegen und bist so an Berggeländen aller Art fit! Du kannst mit diesem Angebot besonders viel Geld sparen: zum einen die Verbilligung der Einzelkurse der Standard-Ausbildung und zusätzlich ein vergünstigter Windenkurs. Hierbei ist es völlig egal, wann Du den Windenkurs absolvierst, ob parallel zur Hangstart-Ausbildung oder lieber danach. Es zählt einzig, dass Du alles zusammen buchst. Dies ist eine Art „Frühbucher-Rabatt“ für treue Kunden. Vergleiche hierzu bitte unsere Preise für Einzelbuchungen gegenüber diesem Hang + Winde Super-Komplett-Angebot.


Preis und Ermäßigungen für Paket-Buchung beim Hang + Winde Super-Komplett-Angebot 1-4

Spartipp für alle, die Bergflüge im Mittel- und Hochgebirge beherrschen und zusätzlich an der Winde starten möchten:

Hang + Winde Super-Komplett-Angebot (Kurse 1-4 + zusätzliche Windenstartberechtigung + 20 Flüge) Gesamtpreis 1.459,- €
Ersparnis ggü. Einzelbuchung 247,- €*

Bis zum 3. Tag des Grundkurses möglich. Ermäßigt*1 1.299,- €, Ermäßigt*2 950,- €

* Bezogen auf den genannten Gesamtpreis ohne Ermäßigungen
*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche, Schüler, Studenten sowie Arbeitslose ohne eigenes Einkommen von 16- 25 Jahren
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50% !!!


1 2 3 4

Abschluss:

Beschränkter

Luftfahrschein
 
 
Grundkurs
 
 
Höhen-Aufbaukurs
Hangstart Siegen
oder optional Windenkurs
oder optional Hangstart
Südtirol
 
 
A-Theorie-
Wochenend-
kurs
 
 
Alpin-Höhenabschlusskurs
Südtirol
inkl. Performance- und
Thermik-Training !

Einzelpreis:

359,- €

erm*1 299,- €

erm*2 180,- €

Einzelpreis:

399,- €

erm*1 349,- €

erm*2 200,- €

Einzelpreis:

100,- €

erm*1 100,- €

erm*1 100,- €

Einzelpreis:

449,- €

erm*1 399,- €

erm*2 225,- €
Zwischen:
1.147,-  €
erm*1 997,- €
erm*2 625,- €
 

2

 
 

Höhen-Aufbaukurs
Windenkurs in Siegen

    
 

Einzelpreis:
399,- €
keine Ermäßigung

  Gesamt:
1.706,- €
erm*1 1.546,- €
erm*2 1.052,50 €

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche, Schüler, Studenten sowie Arbeitslose ohne eigenes Einkommen von 16- 25 Jahren
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50% !!!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
Vergleiche die Summe des Komplettangebots mit der Summe der Einzelpreise und Du siehst, dass sich ein Komplettangebot für Dich lohnt. Bei allen Kursen ist im Preis enthalten: Fluglehrerbetreuung, modernes Funkgerät, der Transfer von der Flugschule in die Siegener Höhengelände, Theorieskript.
Sicherheits-, Wetter- und Überhöhungsgarantie + Performancetraining:

Sicherheitsgarantie: Das bedeutet: wir sorgen für eine optimale Sicherheitsausrüstung (individuell für Dich – nicht für jeden ist das gleiche optimal).
Wettergarantie: Im Fall von schlechtem Wetter kannst Du kostenlos die nötigen Flüge nachholen.
Überhöhungsgarantie: Wir sorgen dafür, dass Du in unseren Höhenkursen mit Hangstart das Hangaufwind- und Thermikfliegen lernst. Wir bieten Dir die Möglichkeit den Startplatz bei Siegen im Aufwind zu überhöhen – solltest Du dazu während Deines Kurses keine Möglichkeit gehabt haben, kannst Du das ohne Mehrkosten nachholen.
Performancetraining: Das komplette DHV-Performancetraining ist bereits enthalten – das kostet bei anderen Anbietern fast immer extra.

Nicht enthalten:
Übernachtungskosten, Anreise, Leihgebühr für die Ausrüstung in den Höhenkursen, Bergfahrten, Prüfungsgebühren.

Detailinfos zu den 5 Ausbildungsschritten
Genaues zu jedem Ausbildungs-Abschnitt (in Einzelkursen organisiert) findest Du hier:

1 Grundkurs in Siegen
2 Höhen-Aufbaukurs mit Hangstart in Siegen
3 Höhen-Aufbaukurs mit Windenstart (+ 20 Flüge) in Siegen
4 A-Theorie-Wochenendkurs in Siegen
5 Alpin-Höhenabschlusskurs in Südtirol



Programmübersicht für Anfänger 2014 / 2015


Ausbildungs-Kurse

Wann

Was

 
29.11.2014 Schnupperkurs in Siegen mehr
30.11.2014 Schnupperkurs in Siegen mehr
29. + 30.11. Grundkurse in Siegen mehr
6.12.2014 Höhenaufbaukurse mit Hangstart in Siegen mehr
6.12.2014 Tandemflüge in Siegen mehr
2015    
2. - 19.4. 2015 Kompaktkurs in Siegen und Südtirol mehr
12.4. - 19.4.2015 Alpin-Höhenabschlusskurs in Südtirol mehr
 2.7. - 18.7. 2015 Kompaktkurs in Siegen und Südtirol mehr
11.7. - 18.7.2015 Alpin-Höhenabschlusskurs in Südtirol mehr
25.7. - 9.8.2015 A-Schein komplett an der Winde  
1.10. - 17.10. 2015 Kompaktkurs in Siegen und Südtirol mehr
10.10. - 17.10.2015 Alpin-Höhenabschlusskurs in Südtirol mehr



Optionale Ausbildungs-Kurse

Wann

Was

 
jeweils 1. WE im Monat Höhen-Aufbaukurse an der Winde in Siegen  mehr
4. - 12.4.2014 Höhen-Aufbaukurs mit Hangstart in Südtirol  mehr
12. - 19.7.2014 Höhen-Aufbaukurs mit Hangstart in Südtirol  mehr
11. - 18.10.2014 Höhen-Aufbaukurs mit Hangstart in Südtirol  mehr
an einz. Wochenendtagen* Rückwärtsstart-Training und Aufziehübungen  mehr
noch offen Simulator-Training  mehr



Weitere Termine der Flugschule Siegen

Wann

Was

 

Noch kein Termin Sommerfest Flugschule Siegen. Ab 17°°
(Wiedersehen, Grillen, Quasseln, Reiseberichte, Fototausch)
 
Dezember 2015 Winterfest Flugschule Siegen. Ab 15°°
(Wiedersehen, Glühwein, Quasseln, Reiseberichte, Fototausch)

* Schulungen für Anfänger am Wochenende:
Die Kurse finden bei uns ganzjährig statt, auch im Winter. In der Regel werden Kurse angeboten am Freitag, Samstag, Sonntag, an Feiertagen und Brückentagen. Hierzu erhältst Du jeweils kurz vor dem Wochenende eine Email, in der die konkreten Kurstermine und -orte genannt werden, so dass Du Dich kurzfristig anmelden kannst (spätestens bis zum Tag vorher bis 12.00 Uhr). Wir passen Kurse und Termine jeweils der Wetterlage und den fliegbaren Windrichtungen an und suchen die dementsprechenden Gelände aus. Windenkurse, Rückwärtsstarttraining und Aufziehübungen werden nicht jedes Wochenende angeboten, aber an einzelnen Wochenendtagen bei entsprechender Wetterlage.

Fortbildung: Freies Fliegen verbessern und Spaß haben




Unsere Übersicht zeigt, wodurch Du Deine Flugtechnik verbessern oder Zusatzfähigkeiten erwerben kannst. Weiter unten auf der Seite folgt eine Übersicht über die angebotenen Kurse, zu denen es jeweils eine detaillierte Kursbeschreibung gibt. Zu detaillierten Kursbeschreibungen der einzelnen Kurse gelangst Du mit Klick auf Zum Kurs unter dem jeweiligen Foto. Zusätzliche Antworten auf wichtige Fragen findest Du rechts. Klick einfach jeweils auf den Pfeil, dann kommst Du zur angegebenen Info.

Die Weiterbildung für Fortgeschrittene in der Flugschule Siegen

Die mit blauen Pfeilen gekennzeichneten Kurse kannst Du auch schon vor erhalt der A-Lizenz
belegen, für alle anderen Kurse brauchst Du eine gültige A-Lizenz. Die Kurse können wahlweise gebucht werden und bauen nicht aufeinander auf (Ausnahme B-Lizenz).
Praxis
Flugtechnik
B-Lizenz-Theoriekurs
Streckenflug
Sonstige Fortbildung
Gleitschirm

Windenkurs
Start-Berechtigung
(inkl. Theorie)

Winden-
fahrer-
Berechtigung
(inkl. Theorie)

Tandem-
Berechtigung
(inkl. Theorie)

Fluglehrer-
Assistenz

Fortbildung motorisiertes
Gleitschirmfliegen

UL-Motorschirm-
Fliegen mit Benzinmotor Fußstart und Trike (inkl. Theorie)

Elektroflug.
Startart Elektroaufstiegshilfe
(inkl. Theorie)

Rückwärts-
start-Training
und Aufzieh-
übungen

Flugbetreuung

Performance-Training

Rettungswurf

Simulator-
Training       
                             
B-Lizenz-Theorie mit
Prüfung (unbeschränkter
Luftfahrerschein)                                    
B-Lizenz-Praxis
Streckenflug

B-Lizenz-Praxis inkl.
Performance-Training
(unbeschränkter Höhen-
flugausweis)     
                                            
Praxis Themik- und
Streckenflug-Training

Streckenflug Mittelgeb
(B-Prüfungsflug möglich)

Streckenflug Hochgebirge
(B-Prüfungsflug möglich)

Betreutes Fliegen bei
Flieger-Reisen
(B-Prüfungsflug möglich)
        


Was du davon hast bei uns Kurse zu machen

Wir sind das einzige vom DHV zertifizierte Performance- Center in Westfalen. In unseren Kursen in Siegen zeigen Dir erfahrene Thermik- und Streckenflieger das optimale Fliegen im Mittelgebirge oder verbessern Dein Groundhandling. Unsere B-Lizenz-Kurse werden von einem der erfolgreichsten Streckenflieger im Mittelgebirge geleitet. In unseren Performance-Wochen übst Du aktives Fliegen, Abstiegsmanöver und das Üben des richtigen Reagierens bei Einklappern. Die Manöver werden vormittags trainiert – mittags und nachmittags steht Thermikfliegen auf dem Programm. Alle Performance-Kurse haben maximal 15 TeilnehmerInnen, denn ein persönlicher Umgang miteinander ist uns sehr wichtig. Wir stellen bereits in der Ausbildung sehr hohe Qualitätsanforderungen an uns selbst, was wir natürlich in der Fortbildung fortführen. Falls Dich das Thema intensiver interessiert, kannst Du gerne 2 weitere Artikel zum Thema: 9 Gründe für die Flugschule Siegen und Mit Sicherheit bestens geschult lesen.
Nutze unseren Frühbucher-Rabatt bei einigen Kursen!
Wir haben viele Stammkunden, die immer wieder zu uns kommen: sei es bei Reisen oder zu Flugtechnik-Kursen oder Streckenflug-Trainings. Diese Kunden belohnen wir mit einem Treuebonus-Rabatt ab der 2. Fahrt. Auch wer eine Ausrüstung bei uns gekauft hat, kommt gerne wieder zu uns, denn wir beraten aufrichtig und sind nicht an feste Hersteller gebunden. Mehr dazu im Flugsportladen Siegen.


Preise und Ermäßigungen

Die Preise der Kurse sind nicht einheitlich, da es sich um sehr unterschiedliche Angebote handelt. Bitte klicke jeweils auf den Pfeil Zum Kurs, dann kommst Du zu einer detaillierten Kursbeschreibung mit Preisangabe.

Für folgende Kurse gibt es die anschließend aufgeführten Ermäßigungen: Performancetraining und Thermikwoche in Südtirol, alle Streckenflugtrainings und für die B-Lizenz-Praxis: einen Frühbucher-Rabatt. Unsere Stammkunden belohnen wir bei diesen Kursen zusätzlich ab der 2. Teilnahme am selben Kurs mit zusätzlichem Rabatt, ab der 3. Teilnahme gibt es noch mehr Rabatt! Bitte dazu Einzelkurse ansehen!


Zu unserer Kursübersicht

Bitte scrollen !!!

 



Kurs-Übersicht: Praxiskurse Flugtechnik verbessern


Auch nach der Ausbildung zur A-Lizenz gibt es noch Sinnvolles zu lernen oder aufzufrischen. Schau Dich mal um, sicher ist auch für Dich etwas Interessantes dabei. Rückwärtsstart und Performance-Training machen für jeden Piloten Sinn. Unsere Flugbetreuung hilft bei Unsicherheiten, wie sie beispielsweise nach längeren Pausen entstehen können. Das Rettungswurftraining und die Flugsimulator-Übungen kann man immer mal wieder auffrischen.


 


Rückwärtsstart-Training und Aufziehübungen
in Siegen oder Eisenach


Dieser Kurs ist schon in der A-Lizenz Ausbildung möglich. Er macht allerdings nur Sinn, wenn Du bereits eine eigene Ausrüstung hast und schon einigermaßen Übung im „normalen“ Vorwärts-Aufziehen hast. Der Rückwärtsstart bietet den Vorteil, dass man direkt vor dem Start noch mal die Leinen ganz genau kontrollieren kann und einen ruhigen Start hinbekommt. Auch bei stärkerem Wind ist er eine sicherere Lösung, da Du auf den Schirm zulaufen kannst und ihn im Blick hast.
 


Schnupperkurs anrechenbar auf alle Kurse
in Siegen oder Eisenach

Lange nicht mehr geflogen? Oder immer gleich „abgesoffen“? Wir helfen Dir gerne bei jeder „Unsicherheit“ und geben auch Funkunterstützung zum „Obenbleiben“. Nenne uns Deine Wünsche, alles ist möglich! In Siegen wirst Du in unseren Höhenkurs-Geländen wieder hochgefahren. Oft hilft bereits ein einzelner Tag, dementsprechend kannst Du ganz nach Ermessen einzelne Tage buchen. Findet jedes Wochenende mit geeignetem Wetter statt!
 


Performance-Training und Thermikwoche
in Südtirol

In dieser Woche fliegen wir in freundschaftlicher Atmosphäre in kleinen Gruppen und einfachen Geländen. Morgens finden die Übungen des Performance-Trainings statt und danach werden wir Thermik fliegen. Du wirst sowohl beim Start wie in der Luft, als auch bei der Landung von 2 FluglehrerInnen betreut. Wir bieten dieses Training 3 mal im Jahr an.
 


Rettungsgerätewurf-Training in Siegen

Dieser Kurs ist bei uns schon in der A-Lizenz Ausbildung integriert. Hier kannst Du das Auslösen der Rettung aber nochmals üben, damit Du sie im Ernstfall eher wirfst. Außerdem kann die „Kompatibilitätsprüfung Gurt-Retter“ dabei von uns durchgeführt werden, z. B. auch, wenn Du eine neue Ausrüstung gekauft hast.
 



Simulator-Training in Siegen

2 x im Jahr kommt der „ActiveFly“-Flugsimulator inkl. Erfinder nach Siegen in unsere Flugschul-Räume. Dabei kannst Du im „Trockenen“ gefahrlos üben: Aktives Fliegen und Klapperprävention und die richtige Reaktion auf Turbulenzen und Einklapper. Die Termine findest Du immer in unserem Jahresprogramm Fortbildung.
 



Kurs-Übersicht: Thermik- und Streckenflugtraining


Endlich lange oben bleiben! Wenn Du lernen möchtest, wie man Thermik richtig zentriert bist Du bei uns genau richtig! Unsere Fluglehrer helfen Dir per Funk in der Luft an der richtigen Stelle einzudrehen. Oder Du möchtest gerne das erste Mal auf Strecke gehen? Lass Dir von uns zeigen, welche Routen sich am besten eignen und wie das Streckenfliegen funktioniert. Auch die sogenannte B-Lizenz (unbeschränkter Luftfahrerschein) kannst Du bei uns machen. Hierzu absolvierst Du zunächst einen Theorie-Kurs mit Theorie-Prüfung. Anschließend kannst Du Deinen B-Lizenz-Prüfungsflug in jedem der hier angebotenen Streckenflugkurse machen! Oder auf einer unserer Gleitschirm-Reisen!

 


B-Lizenz-Theorie-Wochenende in Siegen

Findet einmal im Jahr im Spätherbst statt und ist Voraussetzung für die Überlandberechtigung („unbeschränkter Luftfahrerschein = „B-Schein“). Dieser Kurs beinhaltet nicht nur trockene Theorie, denn die Flugschule Siegen hat sehr erfahrene und erfolgreiche Streckenflieger vorzuweisen! Diese haben Ihr Wissen anhand von „Eigenexperimenten“ erworben und geben viele Tipps zu Einstiegsstellen, Routenwahl und geeigneten Streckengebieten vom heimischen Mittelgebirge bis zum Hochgebirge.
 


B-Lizenz-Praxis inkl. Performance-Training
in Südtirol


Bieten wir gekoppelt an mit unserem Performance- und Thermiktraining in Südtirol. Abends vor den Flugtagen besprechen wir gemeinsam die hier wichtigen Thermikquellen, Einstiegsstellen und Routen für kleine Streckenflüge, die auch Strecken-Anfänger schaffen können. Hier kannst Du Deine 10 30-minütigen Flüge machen, im Frühjahr und Sommer auch den B-Lizenz-Abschlussflug bei geeigneter Wetterlage.
 


Streckenflug-Training im Mittelgebirge je nach Wetter in Siegen und Umgebung, an Mosel und Rhein oder rund um Eisenach


Dieses Training ist für PilotInnen mit B-Schein geeignet oder mit einiger Erfahrung im Fliegen bei stärkerer Thermik geeignet. Falls Du hier die B-Lizenz machen möchtest (was Du nicht musst), empfiehlt es sich, zuvor die B-Lizenz-Theorie absolviert zu haben. Unter anderem kann dann der B-Lizenz-Prüfungsflug hier absolviert werden bei geeigneter Wetterlage. Wir starten der Wetterlage angepasst an Geländen im Mittelgebirge. An allen angesteuerten Geländen gelangen Claus Vischer Flüge von über 100 km Distanz.
 


Streckenflug-Training im Hochgebirge
in Südtirol / hochalpine Südtirolsafari


Diese Woche ist für PilotInnen mit B-Schein oder mit einiger Erfahrung im Fliegen bei stärkerer bis starker Thermik geeignet. Falls Du hier die B-Lizenz machen möchtest (was Du nicht musst), empfiehlt es sich, zuvor die B-Lizenz-Theorie absolviert zu haben. Unter anderem kann dann der B-Lizenz-Prüfungsflug hier absolviert werden bei geeigneter Wetterlage. Wir starten der Jahreszeit angepasst auf hoch gelegenen Startplätzen mit sehr guten Thermikchancen und an Gebirgsketten, die das Streckenfliegen leicht machen.
 


Streckenflug-Training bei unseren Flieger-Reisen
in Frankreich, Italien, auf den Kanaren oder
in Australien



Auf diesen Reisen steht der Fliegerurlaub an erster Stelle – aber wir geben natürlich Tipps wie Du am besten auf Strecke kommst und organisieren auch Deine Rückholung.

 



Kurs-Übersicht: Sonstige Fortbildungen


Wir sind seit 1992 aktiv in der Gleitschirmbranche und haben viel Erfahrung in allen Aspekten! Wir suchen und bilden immer gerne Nachwuchs aus! Du kannst bei uns als Fluglehrer-Assistent und/oder Tandem-Pilot Karriere machen! Unser Team ist kontinuierlich gewachsen und das soll auch so weitergehen! Sprich uns an !

 


Windenkurs Start-Berechtigung
Theorie, Praxis, Prüfung in Siegen


Du möchtest an der Winde starten können und dürfen? Der Windenkurs ist dafür da! Dieser Kurs ist schon in der A-Lizenz Ausbildung möglich und wird von uns auch dort angeboten. Der Kurs beinhaltet auch mit Lizenz 20 Praxisflüge, Startleiter-Übungen, Theorie und die zugehörigen flugschulinternen Prüfungen.
 


Windenfahrer-Berechtigung
Theorie, Praxis, Prüfung in Siegen


Wenn Du in Deinem Verein oder Deiner Windengemeinschaft auch mal die Winde bedienen möchtest / solltest – bekommst Du bei uns die nötige Einweisung und übst das Winde fahren unter Aufsicht. Auch wir freuen uns über neue Windenfahrer und setzen Dich bei uns gerne ein – natürlich gegen Entlohnung!
 


Tandem-Berechtigung
Theorie, Praxis, Prüfung


Die Passagierberechtigung kannst Du bei uns machen. Voraussetzung: Bestandener Eingangstest beim DHV, derselbe wie der Eingangstest zur Fluglehrer-Assistenz. Unseren Kurs für die Tandem-Berechtigung führen wir zuerst an den Grundkursgeländen in Siegen oder Eisenach und dann während unserer Thermik- und Performancewochen durch.
 


Fluglehrer-Assistenz
Theorie- und Praxis-Betreuung


Wir freuen uns, wenn Du Dich für die Tätigkeit als Fluglehrerassistent bei uns interessierst! Wir können immer Nachwuchs brauchen! Melde Dich einfach! Voraussetzung: Bestandener Eingangstest beim DHV, derselbe wie für die Tandem-Berechtigung.
 



Kurs-Übersicht: Elektrostart und Motorschirm


Wir sind nicht nur vom DHV sondern auch vom DULV (Deutscher Ultraleicht Verband) anerkannte Flugschule. Und wir fliegen selbst gerne mit den Antrieben, die Piloten unabhängig von Berg oder Winde machen. In unserem Team gibt es einen erfahrenen 2-Takt-Motoren-Experten (Claus) und Elektroantriebs-Experten (Martin + Gunther). Für unsere Kunden haben wir 2 Motorschirmgelände im Raum Siegen zugelassen.

 


UL-Motorschirmfliegen Benzin-Motor, Fußstart
Theorie, Praxis, Prüfung


Dieser Kurs ist schon in der A-Lizenz Ausbildung möglich. Er macht allerdings nur Sinn, wenn Du bereits eine eigene Ausrüstung hast und schon einigermaßen Übung im „normalen“ Vorwärts-Aufziehen hast. Der Rückwärtsstart bietet den Vorteil, dass man direkt vor dem Start noch mal die Leinen ganz genau kontrollieren kann und einen ruhigen Start hinbekommt. Auch bei stärkerem Wind ist er eine sicherere Lösung, da Du auf den Schirm zulaufen kannst und ihn im Blick hast.
 


Elektroflug, „Startart Elektroaufstiegshilfe“ Fußstart
Theorie, Praxis, Prüfung


Inzwischen gibt es erste Systeme, die als Ultraleicht zugelassen sind. Mit der „normalen“ UL-Motorschirm-Fluglizenz (s. o. "UL-Motorschirmfliegen Benzin-Motor") können diese geflogen werden. Die Etablierung als dritte Startart neben den Startarten „Winde“ und „Hang“ ist beantragt. Wir erwarten hier weitere Entwicklungen noch 2011 und werden die Kurse anbieten, sobald das Ministerium zugestimmt hat. Speziell zu diesem Thema werden wir eine eigene Internetseite einrichten:www.elektro-aufstiegshilfe.com.

Preis-Übersicht für die Anfänger-Ausbildung

Einen großen Preisvorteil bieten Dir unsere Komplett-Angebote, allen voran das Standard-Komplett-Angebot. Du buchst und bezahlst alle oder fast alle Kurse der Gesamt-Ausbildung im Voraus auf einmal (Standard: 1-4 und Super 1-4 plus Winde) bis zum 3. Tag des Grundkurses, beim Nachzügler-Angebot bis zum 2. Tag des Höhen-Aufbaukurses. Wann Du an welchem Kurs teilnehmen willst ist ebenfalls frei wählbar, aber innerhalb eines Gesamt-Zeitraums von 18 Monaten soll die Ausbildung abgeschlossen sein (locker zu schaffen ohne Hetze ...). Diese Angebote sind deutlich billiger als das Buchen und Bezahlen der einzelnen Kurse nacheinander und belohnen Deine Treue zu uns.


Unsere günstigen Paket-Angebote für die A-Lizenz Ausbildung

Paket-Angebot Beschreibung Normalpreis Erm.*1 Erm.*2
Standard-
Komplett-Angebot
bis 3. Tag Grundkurs
möglich
Gesamte Ausbildung Paket-Angebot
mehr
inkl. Kurse 1-4 zusammen gebucht
1 Grundkurs
2 Höhen-Aufbaukurs *3
3 A-Theorie-Kurs
4 Alpin-Höhen-Abschlusskurs 
1.099,- € 999,- € 799,- €
Nachzügler-
Angebot
bis 2. Tag Höhen-
Aufbaukurs möglich
Ausbildung ohne Grundkurs
Paket-Angebot
mehr
inkl. Kurse 2-4 zusammen gebucht
2 Höhen-Aufbaukurs *3
3 A-Theorie-Kurs
4 Alpin-Höhen-Abschlusskurs
849,- € 749,- € 619,- €
Hang + Winde
Super-Komplett
Angebot
bis 3. Tag Grundkurs
möglich

Gesamte Ausbildung Paket-Angebot
+ zusätzlicher Windenkurs inkl.
mehr
inkl. Kurse 1-4 + Windenkurs
1 Grundkurs
2 Höhen-Aufbaukurs
3 A-Theorie-Kurs
4 Alpin-Höhen-Abschlusskurs
5 Windenkurs
1.459,- € 1.299,-€ 1199,- €

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche, Schüler, Studenten, Arbeitslose ohne eigenes Einkommen von 16-25 Jahren
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren bis zu 27% !!!
*3 Standardmäßig empfehlen wir den Höhen-Aufbaukurs mit Hangstart in Siegen für alle Mittelgebirgler
inkl. der Möglichkeit, die Winde auf Wunsch auch mal auszuprobieren. Optional wählbar sind stattdessen
aber auch ein reiner Winden-Höhen-Aufbaukurs in Siegen oder ein reiner Hangstart-Höhen-Aufbaukurs
in Südtirol mehr

Achtung! Auf Folgendes machen wir Dich aber lieber deutlich aufmerksam: ein Rücktritt von Buchungen der Komplett-Angebote ist leider nicht möglich, auch nicht bei nicht in Anspruch genommenen Ausbildungsteilen von Komplett-Angeboten. Wir kalkulieren unseren Einkauf und die Vorhaltung an Gleitschirmausrüstungen sowie die Personalplanung nach den gebuchten Angeboten und müssen diese Kosten in jedem Fall tragen, auch wenn Du nicht kommst. Wenn Du Dir nicht sicher bist, bei uns die Ausbildung vollständig absolvieren zu wollen, ist das natürlich völlig ok. In diesem Fall empfehlen wir Dir dann doch die Buchung von einzelnen Kursen, auch wenn es teurer ist als die Komplett-Angebote. Gleiches gilt, falls Du lieber die Bezahlung vor jedem Ausbildungsabschnitt einzeln vorziehst. Genaues zu unseren Geschäftsbedingungen findest Du unter AGB


Einzel-Buchung der A-Lizenz-Ausbildung für Vorsichtige

Einzel-Kurs Beschreibung Normalpreis Erm.*1 Erm.*2

Schnupperkurs

1-tägig (3-5 h)

einzeln

wird auf spätere Ausbildung

angerechnet

Einzelner Schnupperkurs, anrechenbar

auf alle Komplett-Angebote, sowie auf

einzeln gebuchten Grundkurs

keine Ermäßigungen mehr

99,- € 99,- € 99,- €

Schnupperkurs

2-tägig (6-10 h)

einzeln

wird auf spätere Ausbildung

angerechnet

Einzelner Schnupperkurs, anrechenbar

auf alle Komplett-Angebote, sowie auf

einzeln gebuchten Grundkurs mehr

179,- € 179,-€ 150,-€

1 Grundkurs einzeln

Einzel-Buchung

1 Grundkurs einzeln mehr

359,- € 299,-€ 269,-€

2 Höhen-Aufbaukurs

einzeln

Einzel-Buchung

2 Höhen-Aufbaukurs einzeln*3 mehr

399,- € 349,-€ 349,-€

3 A-Theoriekurs

einzeln

Einzel-Buchung

3 A-Theoriekurs einzeln mehr

keine Ermäßigungen

150,- € 150,-€ 150,-€

4 Alpin-Höhen-

abschlusskurs

einzeln

Einzel-Buchung

4 Alpin-Höhenabschlusskurs einzeln mehr

449,- € 399,-€ 349,-€

5 Zusätzlicher

Windenkurs

einzeln

Einzel-Buchung

5 Windenkurs inkl. Windenstart-

Berechtigung + 20 Flüge und

Windentheorie, kleine flugschulinterne

Prüfung*3 mehr

keine Ermäßigungen

399,- € 399,-€ 399,- €

Betreuung 1-tägig

plus Prüfung des

DHV einzeln

Einzel-Buchung

Prüfungsvorbereitung

z. B. bei nicht bestandener Prüfung, oder

Prüfungsvorbereitung für Umsteiger, falls

nicht eine ganze Woche gewünscht wird

90,- € 65,- € 65,- €

*1 Ermäßigt 1 für Jugendliche, Schüler, Studenten, Arbeitslose ohne eigenes Einkommen von 16- 25 Jahren
*2 Ermäßigt 2 für Jugendliche unter 16 Jahren 50%!!!
*3 Für die meisten Piloten empfehlen wir den Höhen-Aufbaukurs mit Hangstart in Siegen, insbesondere für
alle Mittelgebirgler inkl. der Möglichkeit, die Winde auf Wunsch auch mal auszuprobieren. Optional wählbar
sind stattdessen aber auch ein reiner Winden-Höhen-Aufbaukurs in Siegen oder ein reiner Hangstart-
Höhen-Aufbaukurs in Südtirol mehr
*4 Du erhältst eine Lizenz mit eingetragener Startart Winde, bzw. diese Startart wird zusätzlich in Deine
Lizenz eingetragen, falls Du schon die A- oder B-Lizenz hast.


Zusätzlicher Einzelkurs für Umsteiger

Einzel-Kurs Beschreibung Normalpreis Frühbucher *1

Einzelnes

Performance- und

Thermik-Training

Performance- und Thermiktraining

Ohne Prüfung, nur mit abgeschlossener

A-Lizenz-Ausbildung, z. B. für Lizenzierte

aus anderen Flugschulen, die bei uns

gezielt Thermikfliegen lernen wollen oder

denen die Übungen des Performance-

Trainings fehlen oder die diese wieder-

holen möchten.mehr

425,- € 400,- €

*1 Frühbucher mit Lizenz bekommen bei uns 25,- € Rabatt. Hierzu ist es notwendig, dass Du den Kurs
3 Monate vor Reisebeginn buchst und bezahlst. Ein Rücktritt ohne Stornokosten ist nicht möglich AGB.


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Wenn Du zuerst einen Schnupperkurs machst (1 oder 2 Tage) und dann die Ausbildung fortsetzen möchtest, gelten diese Tage als Grundkurstage und die Gebühr wird 6 Monate auf den Grundkurs-Preis bzw. die Komplettangebote angerechnet !


In den Kursen enthaltene Kosten:

Alle Kurse bis zur Lizenz – die Leihausrüstung im Grundkurs, Grundkurs-Skript, Performance-Skript, Ausbildungsnachweisheft, Leihfunkgerät, der Transfer im Flugschulbus zu den Fluggeländen in Siegen – also im Grundkurs und im Höhen-Aufbaukurs, Camping im Flugschulhof bei Bedarf, Prüfungsbetreuung. Wettergarantie: Sollte ein Kursteil aus Wettergründen nicht abgeschlossen werden können, kannst Du die ausgefallenen Flüge zu einem anderen Termin ohne Mehrkosten nachholen.


Nicht in den Kurskosten enthalten:

Falls Du über 60 Jahre alt bist oder falls Du bisher sehr wenig Bewegungssport gemacht hast, solltest Du einplanen, dass die Ausbildung etwas länger dauert. Du kannst an bis zu 4 Flugtagen und an der Theorie ohne weitere Kosten an der Grundausbildung teilnehmen. Weitere Schulungstage werden mit 60,- € pro Tag inkl. Leihausrüstung berechnet (mit nur 30,- € mit bei uns gekaufter Ausrüstung) In den anderen Kursen macht sich das aber im Allgemeinen nicht mehr bemerkbar und es entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Fahrten vom Landeplatz zum Startplatz (Bergfahrten), Leihausrüstungen im Höhen-Aufbaukurs und im Alpin-Höhen-Abschlusskurs, Hin- und Rückreise in die Alpen, Übernachtungskosten in den Alpen, Prüfungs- und Scheinerteilungsgebühr des DHV. Siehe dazu Leihgebühren für Ausrüstung in der Ausbildung (Übersicht) undAufstellung aller Kosten bis zur Lizenz (Übersicht)
 

Optionale Leihgebühren für Ausrüstung in der Ausbildung
und Sparmöglichkeiten durch Anrechnung auf Kaufpreise

Leihgebühr/Ausrüst. Erläuterung Optionale Gebühren

Schnupperkurs

Die Ausrüstung wird komplett von uns gestellt.

keine

Grundkurs

Die Ausrüstung wird komplett von uns gestellt.

keine

Höhen-Aufbaukurs

wird bei Kauf einer gebrauchten oder neuen

Ausrüstung bis zum 15. Flug angerechnet.

Bonus: Falls Du vor dem 2. Höhen-Aufbaukurs-

Flugtag eine Ausrüstung bei uns kaufst und

diese im Kurs benutzt, gewähren wir einen

Bonus von 75,- €. Bei Kauf vor dem 3. Flugtag

sind es noch 50,- €.

optional 150,- €

Alpin-Höhen-

Abschlusskurs

Wird bei Kauf der in dieser Kurswoche benutzten

Ausrüstung angerechnet.

optional 220,- €

Windenkurs

wird bei Kauf einer gebrauchten oder neuen

Ausrüstung bis zum 15. Flug angerechnet.

Bonus: Falls Du vor dem 2. Höhen-Aufbaukurs-

Flugtag eine Ausrüstung bei uns kaufst und diese

im Kurs benutzt, gewähren wir einen Bonus

von 75,- €. Bei Kauf vor dem 3. Flugtag sind es

noch 50,- €.

optional 150,- €

Flugschuhe

Kaufst Du Flugschuhe bis zum 3. Tag, bieten

wir Dir einen Rabatt von 10,- €

optional 5,- €/Tag

Kein Kaufzwang!

Du kannst in allen Kursen Ausrüstung leihen, Du musst keine kaufen! Willst Du aber weiter

regelmäßig fliegen, lohnt es sich, eine Ausrüstung zu kaufen und die Spar-Möglichkeiten durch

Entschlossenheit zu nutzen. Achtung! In unseren Kursen darf nur von uns geliehene oder ge-

kaufte, geprüfte Ausrüstung benutzt werden aus Sicherheits- und Haftungsgründen.

 


 
Aufstellung aller Kosten bis zur Lizenz
(auch inkl. der Gelder, die wir nicht bekommen, die aber anfallen)

Posten Erläuterung Normalpreis optional

Ausbildung

Standard-Komplett-Angebot

inkl. Ausrüstung im Grundkurs

ermäßigt*1 999,- €, ermäßigt*2 550,- €

1.099,- €  

Leihgebühr im

Höhen-Aufbaukurs

für Ausrüstung

wird bei Kauf einer gebrauchten oder neuen

Ausrüstung bis zum 15. Flug angerechnet

  150,- €

Leihgebühr im

Alpin-Höhen-

Abschlusskurs

für Ausrüstung

wird bei Kauf der in dieser Kurswoche

benutzten Ausrüstung angerechnet

  220,- €

Bergfahrten im

Höhen-Aufbaukurs

 

Startart Hang in Siegen

Bei einigen anderen Flugschulen gibt es

keine Bergfahrten – Du musst hoch laufen ...

Bei uns kannst Du wählen – Fahrdienst

zu unseren Selbstkosten oder laufen ...

Beim Windenkurs wird der gleiche Betrag

für das Seilrückholfahrzeug und die erhöhten

Kosten durch Einsatz der Winde verwendet.

  60,- €

Bergfahrten im

Alpin-Höhen-

Abschlusskurs

Bergfahrten

Dafür steht ein Fahrdienst zur Verfügung.

Anderswo sind Bergbahnen ebenso

kostenpflichtig, dafür aber zeitlich nicht

so flexibel.

150,- €  

Hin- und Rückreise

Alpin-Höhen-

Abschlusskurs

Mitfahrt im Flugschulbus

zu unseren Selbstkosten. Du kannst auch

selbst organisiert anreisen. Das ist aber

meist teurer.

   

Halbpension in

Südtirol

im DZ, 7 oder 8 Tage x 45,- €

Gutes und reichhaltiges Essen inkl..

315,- €  

Prüfungsgebühr

DHV

inkl. „Scheinerteilungsgebühr“

Für Schüler, Auszubildende, Studenten,

Zivildienstleistende 45,- €

90,- €  


Beispiel-Summen der Gesamtkosten bis zur Lizenz bei Normalpreis (ohne Ermäßigungen)

Posten Erläuterung Normalpreis
Mögliche Summe 1 mit Leihausrüstung bis zur Lizenz
ohne anschl. Kauf, mit allen Bergfahrten
2.063,- €
Mögliche Summe 2 bei Kauf einer Ausrüstung
bis zum 15. Höhenflug, mit allen Bergfahrten
1.693,- €
Mögliche Summe 3 bei Kauf einer Ausrüstung
bis zum 2. Höhenflugtag, mit allen Bergfahrten
1.618,- €
Mögliche Summe 4 bei Kauf einer Ausrüstung
bis zum 2. Höhenflugtag, ohne Bergfahrten
(Diese Variante ist unserer Ansicht nach nur zu
Vergleichszwecken sinnvoll – manche Flugschulen
bieten keine Bergfahrten an, sondern verweisen auf
eine ähnlich teure Bergbahn. Bei manchen
muss man im Mittelgebirge hoch laufen.)
1.408,- €



Stand der Preisübersicht: 01.06.2013



Rückwärtsstart trainieren und Aufziehen üben

Sicherheit beim Starten verringert das Verletzungsrisiko für Piloten. Es lohnt sich also zusätzlich zum Vorwärtsstart, der sich für Starts bei wenig Wind anbietet, auch den Rückwärtsstart zu lernen. Es sollte aber eigentlich besser "Rückwärtsaufziehen" heißen – denn wir ziehen den Schirm nur rückwärts auf und starten dann nach dem Aufziehen ebenfalls vorwärts. Der Rückwärtsstart sorgt vor allem für große Ruhe in der Aufziehphase und für die Möglichkeit, die Leinen ganz genau zu kontrollieren. Er bietet sich an für Starts bei starkem Wind, denn man kann auf den Schirm zugehen oder zulaufen und so viel Druck herausnehmen, um einen sicheren Start zu meistern.


Geeignet für alle, die bereits einen eigenen Schirm besitzen,
Anfänger wie Fortgeschrittene

Den eigenen Schirm am Boden gut zu beherrschen, hilft auch beim Fliegen, denn die Bewegungsabläufe gehen in Fleisch und Blut über und man hat mehr Gefühl dafür, wann z. B. der Flügel weich wird und man reagieren muss. Insofern ist es sinnvoll mit ein und demselben Schirm zu üben und nicht einen stark veralteten Aufziehschirm dafür zu verwenden, der höchst wahrscheinlich völlig anders startet. Das Training macht Spaß und ist ganz nebenbei eine sehr gute Übung für das "aktive Fliegen". Auch wer lange nicht geflogen ist, kann gerne an unserem Training teilnehmen, um sich vor‘m ersten Start am Urlaubshang z. B. wieder sicher zu fühlen.


Voraussetzungen für die Teilnahme:

Das Aufziehen ohne Wind oder bei schwachem Wind klappt bei Dir schon ganz gut. Du kannst Deinen Gleitschirm bereits bei schwachem bis mäßigen Bedingungen ein paar Sekunden über Dir halten. (Sollte das noch nicht klappen, sind unsere Grundkurse dafür vorgesehen). Equipment: Eigener Gleitschirm und Gurtzeug, Handschuhe


Sichere Starttechnik – besonders wichtig für alle, die
Motorschirmfliegen lernen möchten

Insbesondere, wer Motorschirmfliegen oder mit Elektro-Aufstiegshilfe starten lernen möchte, braucht eine gute Starttechnik. Warum? Der Start muss sitzen, da man mit ca. 25 - 35 kg Motor und Benzin (oder 25 kg Gurtzeug mit Elektromotor und Akku) auf dem Rücken einen Schirm nur sehr schlecht unterlaufen kann – wenn überhaupt. Das Risiko, den Propeller zu beschädigen, ist ausgesprochen hoch, wenn man hier nicht sicher ist. Der Schirm „muss“ gerade hochkommen. Man kann wunderbar mit dem Motor einen gut kontrollierbaren Rückwärtsstart machen, sobald dafür genug Wind ist, sonst startet man vorwärts.


Bei uns lernst Du eine einfache
und bewährte Rückwärtsstarttechnik

Es gibt verschiedene Rückwärtsstart-Techniken und reichlich Meinungsverschiedenheiten zwischen den Experten, was denn nun am besten sei. Unserer Ansicht nach kommt es in erster Linie darauf an, was man mit dem Rückwärtsaufziehen vor allem erreichen möchte. Wir legen den Fokus darauf, bei Wind und starkem Wind einen sicheren Start zu erlernen und sofort nach dem Start den Schirm sicher steuern zu können. Darum bringen wir Dir bei, beim Start die Bremsen von Anfang an in die Hand zu nehmen und mit ihnen in den Händen den Schirm rückwärts hochzuziehen. Ist der Schirm der Windstärke entsprechend angebremst, steht der Schirm sauber über Dir. Die Leinen sind knotenfrei und in Ordnung. Nun kannst Du Dich zur Startrichtung ausdrehen und wie gewohnt, mit Vorlage, völlig ruhig und kontrolliert starten. Bei fliegbaren Bedingungen wirst Du Deinen Schirm mit dieser Technik jederzeit beherrschen und auch wieder herunterziehen können. Unsere Fluglehrer verwenden diese Technik bei mäßigem und auch bei sehr starkem Wind, an flachen wie an steilen Geländen.


Spielen mit dem Schirm in starkem Wind

Eine andere Aufziehtechnik ist das Aufziehen und Kontrollieren des Gleitschirms über A-, C- und D-Leinen, ohne die Bremsen in die Hand zu nehmen. Sie eignet sich für das Spielen mit dem Schirm im Starkwind. Zum Start muss dann erst umgefasst werden, man muss die Bremsen aus der Luft ergreifen. Das bedeutet, dass man sie auch zielsicher treffen muss. Für sehr geübte Groundhandler eine schöne Spieltechnik, für einen sicheren „Alltags“-Rückwärtsstart unserer Ansicht nach nicht geeignet, da das Risiko, die Bremsen nicht rechtzeitig in die Hände zu bekommen und vom Schirm beherrscht zu werden, anstatt ihn selbst zu beherrschen in der Startphase viel zu hoch ist. Außerdem ändert sich der Steuerweg beim Umgreifen von "sehr kurz" auf "lang". Das bringt eine zusätzliche Schwierigkeit – weniger im Übungsgelände – als später an einem realen, steilen Startplatz. Damit verbunden ist ein erhöhtes Risiko für einen Einklapper, deshalb raten wir von dieser Starttechnik dringend ab. Wer möchte, kann das bei uns zusätzlich von unserem Fluglehrer Gunther lernen, wenn er unsere „normale“ Starttechnik gut beherrscht, vorher jedoch nicht.


Preise und Ermäßigungen

So lange Du bei uns in der Ausbildung zum A-Schein bist, ist die Teilnahme im Preis inbegriffen ohne Aufpreis. Hast Du bereits die A-Lizenz, fallen Kosten an.


Kostenfrei innerhalb unserer Ausbildung zur A-Lizenz

Mit abgeschlossener A-Lizenz 25,- € / Kurstag

Kurstag ca. 3-4 Stunden, keine Ermäßigungen


Wichtige Informationen zum Kursstart:
Termine:
An einzelnen Tagen an Wochenenden im Herbst, Winter und im frühen Frühjahr mit geeignetem Wind. Bekanntgabe per Email-Verteiler.

Anmeldung:
Bitte lass’ Dich in unseren Email-Verteiler aufnehmen – dann wirst Du über Termine 2 Tage vorher informiert. Schreibe uns dazu bitte, dass Du Interesse hast an Rückwärtsstart-Training an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte vollständigen Namen und Adresse angeben.

Kleidung:
der Jahreszeit angepasst

Verpflegung:
Bitte genug Getränke mitbringen!

Treffpunkt und Uhrzeit:
siehe Email-Benachrichtigung


Gelände:
siehe Email – es muss in diesem Fall kein zugelassenes Fluggelände sein!


Sicher, hoch, weit und lange fliegen

Endlich lange oben bleiben! Wenn Du lernen möchtest, wie man Thermik richtig zentriert, bist Du bei unserer Südtirol-Ausfahrt genau richtig! Unsere Fluglehrer helfen Dir per Funk in der Luft an der richtigen Stelle einzudrehen. Oder Du möchtest gerne das erste Mal auf Strecke gehen? Lass Dir von unseren Thermik- und Streckenflugspezialisten bei der B-Lizenz-Praxis-Ausbildung (unbeschränkter Luftfahrerschein) zeigen, welche Routen sich am besten eignen und wie das Streckenfliegen funktioniert. Auch die 10 mindestens 1/2-stündigen Flüge, die Du für die B-Lizenz brauchst, kannst Du hier machen, ebenso wie den so genannten B-Lizenz Abschlussflug. Wenn Du magst, laden wir Dich mittags ein, hinter uns her zu fliegen ... Die für die B-Lizenz vorgeschriebenen Manöver des integrierten Performancetrainings übst Du morgens unter kompetenter Aufsicht: Schnell- und Notabstiege, Rollen, Nicken, Einklapper aller Art, Einsatz des Speedsystems. Wer einfach nur Genussflüge machen möchte oder sich noch unsicher fühlt und betreut werden möchte, ist hier ebenfalls richtig. Z. B. helfen wir Dir bei Bedarf beim Üben der Landeeinteilung und sicher zu starten.


Performance-Training auffrischen oder erstmals absolvieren
Wer bei uns die A-Lizenz gemacht hat, kennt es schon: in unserem Abschlusskurs ist das Performance-Training fester Bestandteil – und im Preis enthalten! Wir führen dort schon in der Ausbildung das komplette „Performance“ - Training durch, wahrscheinlich als einzige Flugschule in Deutschland! Mit diesem Kurs wollen wir Dir die Möglichkeit bieten, es auch einzeln zu buchen, z. B. falls Du aus einer anderen Flugschule kommst. Performance-Training nach DHV-Zertifizierung ist das Einüben von bestimmten Manövern mit dem Ziel, aktives Fliegen und Abstiegsmanöver zu beherrschen. Hinzu kommt das Üben des richtigen Reagierens bei besonderen Flugzuständen. Sobald Du auch bei Thermik – egal ob im Mittelgebirge oder in alpinen Regionen fliegst, solltest Du nach unserer Ansicht diese Dinge unter der Aufsicht von erfahrenen Performance-Fluglehrern eingeübt haben. Wer auf Strecke gehen möchte, sollte es auf jeden Fall können. Für den B-Schein (B-Lizenz) ist es Pflicht, auch wenn man es bei der A-Lizenz bereits absolviert hat, es muss dann erneut durchgeführt werden. Für alle anderen ist eine Wiederholung zwar keine Pflicht, aber sehr sinnvoll. Außerdem kannst Du das Training prima nutzen, um einen Schirm zu testen oder ganz bestimmte, Dir wichtige Dinge zu üben.


Eine tolle Woche in Südtirol genießen und lernen, richtig Thermik zu fliegen
Wir fliegen zusammen in freundschaftlicher Atmosphäre in einer wunderschönen Landschaft mit sanfter bis stärkerer Thermik, das hängt von der Start-Uhrzeit ab, die Du selbst bestimmen kannst. Natürlich beraten wir Dich, und helfen Dir, den geeigneten Zeitpunkt für Dich zu bestimmen. Der Kurs findet gemeinsam mit dem Alpin-Höhen-Abschlusskurs der Flugschule Siegen zur A-Lizenz statt. Aber keine Angst, das ist bei uns keine Massenveranstaltung, denn wir legen Wert auf kleine Gruppen und eine intensive Betreuung jedes einzelnen Piloten. Meist sind es um die 10 Flugschüler und ca. 10 weitere A- und B-Lizensierte, die Thermik fliegen wollen. Bisher konnte dort fast jeder Teilnehmer unter Funk längere Thermikflüge (1 Stunde und länger) und Startüberhöhungen über mehrere 100 m erreichen, oft sogar die Flugschüler. In dem von uns gewählten Fluggelände sind wir fast immer allein, so dass die Fluglehrer sofort wissen, wer unter jedem Schirm hängt. Morgens bieten wir Performance-Training an, mittags und darüber hinaus Thermikfliegen und kleine Streckentrainings, die abends zuvor besprochen werden. In unserer Pension herrscht ein sehr persönlicher Umgang. Unsere Wirtin und ihr Sohn sind selbst Gleitschirmflieger.


B-Praxis: 10 30-minütige Flüge und ein nachgewiesener Flug über mehr als 10 km
Während unserer Thermik- und Performancewochen bieten wir auch das Trainieren des Streckenfliegens an, mit dem Ziel ein 12 km Dreieck (oder mehr!) zu fliegen und den Praxis-Abschlussflug der B-Lizenz damit zu absolvieren. An geeigneten Tagen lädt Dich Claus Vischer oder Gunther Gabriel zum „Hinterherfliegen“ mit Funkkontakt ein! Möchtest Du bei dieser Gelegenheit die B-Lizenz machen, solltest Du vorher die B-Theorie mit Prüfung abgeschlossen haben. Mehr zum ganzen Thema B-Lizenz findest Du hier B-Lizenz. Integriert ist bei Bedarf auch eine Schulung im Umgang mit GPS, Funk und Vario in der Flugpraxis.


Frühbucher-Rabatt für alle, zusätzlicher Treuebonus für Stammkunden
Viele unserer ehemaligen Flugschüler kommen immer wieder mit auf unsere Südtirolfahrt, weil es einfach klasse ist! Vom Flugerfolg verwöhnt ... und im sicheren Wissen um eine nette Gesellschaft zieht sie übrigens auch unsere Fluglehrer magisch an ... . Wir freuen uns, dass die Fahrt so gut ankommt und honorieren Treue mit sinkenden Teilnahmegebühren für Thermikflieger. Ab dem zweiten Mal mit Lizenz gibt es bereits ordentlichen Preisnachlass, beim dritten und allen weiteren Malen noch mehr (s. Preis unten). Zusätzlich gibt es einen Frühbucherrabatt.


Preise und Ermäßigungen für Performance-Training und
Thermikwoche in Südtirol

Nur mit A-Lizenz. Z. B. für A-Schein-PilotInnen aus anderen Flugschulen, die bei uns gerne gezielt Thermikfliegen lernen wollen und/oder denen die Übungen des Performance-Trainings fehlen. Oder für viele unserer Stammkunden, die wissen, dass die Übungen gut immer mal wieder wiederholt werden können ... auch gut geeignet zum Austesten von Gleitschirmen, wenn man etwas Neues hat oder haben möchte. B-Lizenz-Praxisflüge möglich.


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
Betreuung durch je einen unserer Fluglehrer am Startplatz und am Landeplatz
Komplettes Performancetraining!
Bergfahrten, soweit wir sie mit unserem Bus durchführen können Skript, in dem alle Manöver des Performancetrainings ausführlich besprochen sind
Leihfunkgerät
Startgebühren im „Hausfluggebiet“

Nicht enthalten:
Leihausrüstung möglich – 180,- € ! Diese Kosten können bei Kauf dieser Ausrüstung angerechnet werden
Startgebühren in Ausweichfluggebieten
Übernachtungskosten und Halbpension: 38€,- /Tag
Anreise: ab Siegen 80,- € zusammen für Hin- und Rückfahrt


Nutze die Gelegenheit und flieg mal was Anderes ....
Schirme Probe fliegen

Wir gehen davon aus, dass Du mittlerweile eine eigene Ausrüstung besitzt, Du kannst aber auch eine Ausrüstung bei uns leihen. Du kannst verschiedene gebrauchte und neue Gleitschirme von 6 verschiedenen Herstellern aussuchen! Falls Du diese Ausrüstung nach dem Kurs kaufen möchtest, wird die Leihgebühr darauf angerechnet. Claus testet Link laufend fast alle neuen Schirme und kann Dir kompetente Empfehlungen geben. Wir haben immer auch eine große Auswahl an geprüften, gebrauchten Ausrüstungen anzubieten. Link . Nenne uns vorher Deine Wünsche oder noch besser: komm mal zur Besprechung bei uns vorbei, dann kann man auch noch weitere Ausrüstungswünsche besprechen. Käufliche Varios und GPS zur Aufzeichnung Deines B-Lizenz-Fluges hat Claus in begrenzter Stückzahl in der Regel dabei. Melde Dich! Wir freuen uns auf Dich.
So lange Du bei uns in der Ausbildung zum A-Schein bist, ist die Teilnahme im Preis inbegriffen ohne Aufpreis. Hast Du bereits die A-Lizenz, fallen Kosten an.


Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:



 
Kleidung:
In den Alpen kann es zu jedem unserer Kurstermine recht warm oder ziemlich kalt werden. Hier ist ein Flug-Overall recht praktisch. Im Sommerkurs Badesachen mitbringen, sonst das Saunatuch!

Pension:
Wir wohnen alle im selben Haus mit Pool und Sauna, 400 m vom Landeplatz. Reservierung bitte über die Flugschule, da wir alle im gleichen Haus während unserer Kurse wohnen und es dann exklusiv für die Flug schule reserviert haben.

Verpflegung:
Frühstücksbuffet und reichhaltiges Abendessen.

Begleitung:
Ist gerne gesehen und bezahlt die normale Halbpension an unsere Wirtin. Auch Kinder sind willkommen!

Anreise:
Wir bieten die Mitfahrt in unserem Kleinbus VW T5 für 80,- € zusammen für Hin – und Rückfahrt an. Ansonsten mit dem Zug bis Brixen – dort holen wir Dich ab oder individuell.

Treffpunkt:
Der Kursbeginn ist in unserem Hotel. Wenn Du Dich angemeldet hast, erhältst Du ca. 7 Tage vorher eine Email mit allen Details.

Fluggelände:
Da wir keine lokalen Bindungen haben, konnten wir uns ein absolut ideales und relativ wettersicheres Gelände zwischen Alpenhauptkamm und Dolomiten aussuchen. Weitere Details erhältst Du nach Deiner Anmeldung!

Deine Rettung im Ernstfall richtig auslösen

Warum sollte man den Rettungswurf überhaupt üben? Es ist leider erwiesen, dass viele Piloten ihre Rettung im Ernstfall gar nicht werfen oder sie nicht kräftig genug aus dem Container ziehen, damit sie sich auch schnell öffnen kann. Ein Rettungswurftraining schult das Bewusstsein dafür, dass man eine Rettung hat und sie auch benutzen kann. Viele Unfallfolgen lassen sich bei ausreichender Höhe durch einen kraftvollen Wurf der Rettung vermeiden, das Verletzungsrisiko wird herabgesetzt. In der Flugschule Siegen ist ein Rettungswurf-Training standardmäßig in der A-Lizenz-Ausbildung integriert. Du kannst aber auch bei einem Performance-Training an diesen Übungen teilnehmen. Beim Kauf eines neuen Gurtzeugs oder einer neuen Rettung bei uns bieten wir es Dir ebenfalls in der Flugschule an.


Geeignet für alle, besonders diejenigen, die eine eigene Ausrüstung besitzen, Anfänger wie Fortgeschrittene
Du übst möglichst mit Deiner eigenen Ausrüstung, bzw. mit einem Gurtzeug mit gleicher Anbringung der Rettung wie bei Deinem Gurtzeug. Es gibt Rücken-, Boden-, Seiten- und Frontcontainer. Das Gurtzeug wird in einem geschlossenen Raum aufgehängt, Du setzt Dich hinein, wir simulieren starke Turbulenzen, indem Du in Deinem Gurtzeug heftig durchgeschüttelt wirst. Auf Kommando des Fluglehrers greifst Du zu Deiner Rettung und ziehst sie mit einem kräftigen Zug aus dem Container, um sie so kraftvoll wie möglich von Dir wegzuschleudern. Die Rettung wird zuvor ausgebaut und gesichert, so dass sich der Rettungsschirm nicht öffnet. Anschließend wird die Rettung von einem Fachmann wieder entsichert und ordnungsgemäß in den Container wieder eingebaut. Wichtig ist auch, was nach der Auslösung passiert. Du bekommst erklärt, wie der Gleitschirm eingeholt werden muss und wie man sich am besten abrollt. Zu Deiner Beruhigung: in unserer Schulung gab es bisher nur eine einzige Rettungsauslösung, die Dank unseres vorherigen Trainings perfekt gelang. Dennoch muss man als Pilot einfach damit rechnen, mal einen Fehler zu machen, oder schlimmsten Falls auch mal mit einem anderen Piloten zu kollidieren, der einen Fehler gemacht hat.
Bei dieser Gelegenheit trainieren wir auch einen anderen sehr schweren Gefahrenzustand: sich im Gurtzeug „festzuhaken“ und in einen stabilen Zustand zu bringen, der eine Korrektur zulässt, falls man vergessen hat, die Beingurte zu schließen, was nie, nie, nie passieren sollte! Denn man rutscht sofort nach dem Start nach unten aus dem Gurtzeug heraus und „fällt“ herunter. Es ist eine körperlich sehr schwierige Übung, bei der man viel Kraft benötigt, die im Ernstfall auch nur selten wirklich gelingt. Der wichtigste Effekt ist sicher der, auch hier das Bewusstsein dafür zu schulen, wie unglaublich wichtig es ist, immer seine Beingurte zu schließen und dies unmittelbar vor Abflug nochmals zu checken.


Das solltest Du bitte mitbringen

Du brauchst Dein Gurtzeug mit eingebauter Rettung. Bitte denke auch an den Packnachweis der Rettung, bring gute Laune und etwas Geduld mit, denn der anfängliche Aus- und Einbau der Rettung in den Container und das immer wieder neue Einbauen (beim Training im Kurs) braucht etwas Zeit. Im Kurs bieten wir dies in der Regel abends an, so dass die Teilnehmer nicht die ganze Zeit dabei sein müssen, sondern nur, wenn „Ihr“ Einbautyp (Boden-, Rücken-, Seiten-, Frontcontainer) gerade an der Reihe ist.


Das Training ist integriert und kostet nichts extra!

Das Rettungswurf-Training ist bei uns in die A-Lizenz oder in ein einzeln gebuchtes Performance-Training integriert und kostet Dich überhaupt nichts! Auch wenn Du bei uns ein Gurtzeug kaufst oder eine Rettung kaufst, bieten wir Dir bei der sogenannten Kompatibilitätsprüfung ("K-Prüfung") einen Rettungswurf an. Gewünscht ist möglichst eine Auslösung durch den Piloten, dem das Gurtzeug gehören soll. Nur bei Versand lösen wir die Rettung für Dich aus. Wir bieten einen Preisnachlass, wenn wir die Rettung nicht einbauen und keine K-Prüfung durchführen.


Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:
Integriertes Training in der A-Lizenz

Wenn Du die A-Lizenz bei uns machst ist das Rettungswurf-Training im Alpin-Höhen-Abschlusskurs integriert. Alle Informationen zum Kurs findest Du hier Alpin-Höhen-Abschlusskurs


Integriertes Training im einzeln gebuchten Performance-Training in Südtirol

Wenn Du ein separates Performance-Training bei uns machst (in der A-Lizenz-Ausbildung ist dieses bereits ohne Aufpreis enthalten) ist das Rettungswurf-Training dort integriert. Alle Informationen zum Kurs findest Du hier Performance-Training in Südtirol


Integriert in Kompatibilitätsprüfung beim Kauf von Gurtzeug oder Rettung oder beidem bei der Flugschule Siegen

Wenn Du eine neue oder gebrauchte Ausrüstung kaufst, d. h. Gurtzeug oder Rettung oder beides zusammen, so gehört bei uns eine Kompatibiltätsprüfung mit Protokoll dazu. D. h. die Geräte werden daraufhin geprüft, dass die Rettung gut aus dem Container auszulösen ist. Diese Rettungsauslösung sollte möglichst vom Käufer ausgeführt werden. Wir stehen dann mit unserem Namen zu unserem Einbau. Du kannst im Prinzip jederzeit einen Termin bei uns im Flugsportladen bekommen, um Ausrüstung zu probieren oder zu kaufen. Da wir unregelmäßige Öffnungszeiten haben, empfiehlt es sich immer, einen telefonischen Termin mit uns zu vereinbaren, damit auch garantiert jemand im Laden ist, der diese Prüfung auch durchführen kann. Tel. 02 71-38 23 32.


Aktiv fliegen üben mit dem Gleitschirmsimulator

Das Simulatortraining mit Erfinder, Konstrukteur und Übungsleiter Ulrich Rüger bei uns in der Flugschule Siegen bietet eine interessante zusätzliche Lernmethode für Anfänger und Fortgeschrittene. Z. B., wenn Du Turbulenzen sicherer meistern möchtest und um bei einem seitlichen Einklapper schnell und richtig zu reagieren. Das Training ist vom Deutschen Hängegleiterverband e.V. (DHV) anerkannt und unterstützt. Wir bieten Flugsimulator-Training in der Regel 2 x pro Jahr in der kalten Jahreszeit an, verbunden mit einem netten Flieger-Treffen, Glühweinplausch und Tag der Offenen Tür.


Zusatztraining für Anfänger wie Fortgeschrittene

Der ActiveFly-Simulator ist eine weltweit einzigartige Innovation in der Gleitschirmschulung. Er ermöglicht es erstmals das „Aktiv Fliegen“ zusätzlich am Boden zu simulieren sowie das Reaktionsvermögen in unfallträchtigen Situationen interaktiv zu verbessern. Besonders praktisch ist er auch, um das wichtige schnelle und richtige Reagieren bei seitlichen Einklappern häufig hintereinander „im Trockenen“ zu trainieren, denn Einklapper sind leider nach wie vor eine häufige Unfallursache im Gleitschirmsport.
Das lernst Du bei uns auch in den Höhen-Abschlusskursen der A-Lizenz-Ausbildung durch Simulation einer Störung in der Luft, sowie in allen Kursen mit Performance-Training, denn es ist uns besonders wichtig, Dich auf solche Störungen optimal vorzubereiten. Es bietet sich aber als zusätzliche Chance an, durch ein immer mal wieder aufgefrischtes Training mit dem Flugsimulator, auch im Winter, die eigene Flugsicherheit zu erhöhen.
Um das Training mit dem ActiveFly-Simulator möglichst realitätsnah zu gestalten, ist das Gurtzeug samt Tragegurten und Bremsleinen beweglich an einem Gestell aufgehängt. Bremsleinen und Gurtzeug werden über Elektromotoren eingezogen bzw. ausgefahren und simulieren so überraschend realitätsnah die situationsabhängigen Steuerkräfte. Wie sich seine Steuerreaktionen auf die Flugbahn auswirken, kann der Gleitschirmpilot auf der vor ihm auf eine Leinwand projizierten Landschaft sehen und im Simulator-Gurtzeug spüren, denn auch das Gurtzeug wird realitätsnah seitlich, nach hinten oder vorne abgekippt, so dass es der Pilot durch seine Haltung wie im Realflug korrigieren muss!
Nach jeder Übung, z.B. dem Durchfliegen einer Turbulenz oder einem seitlicher Klapper, bekommt der Gleitschirmpilot direkt ein Audio-Feedback mit Verbesserungsanweisungen zu seinen Reaktionen, so dass er seinen Lernerfolg auch überprüfen kann. Wir halten das Training für alle Flugschüler für sinnvoll, die bereits ein paar Höhenflüge in Siegen gemacht haben. Ferner für alle lizensierten Piloten, die wenig Flugerfahrung haben.


Preise und Ermäßigungen

Du bezahlst direkt bei Ulrich Rüger, der dieses Training bei uns mit Dir durchführt. Vor Ort kannst Du mit ihm besprechen, was Du üben kannst und was Du üben willst. Der Preis richtet sich nach Zeit und Übungsumfang.

Preis für Anfänger und Fortgeschrittene

Preis zwischen 25,- € und 40,- €

je nach Übungsumfang



Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:

Termine:
siehe in der kalten Jahreszeit Flugschul-Nachrichten, wer im E-Mail-Verteiler für Reisen oder Schulung der Flugschule Siegen ist, erhält die Termine per Email.

Anmeldung:
Nötig per Email mit Angabe der Wunschzeit – bitte Wartezeit von ca. 30 Minuten - 1 Stunde einplanen! Du erhältst am Vorabend eine Bestätigungsemail mit Deinem persönlichen Zeitfenster

Verpflegung:
Getränke werden gestellt

Treffpunkt:
Flugschule Siegen




Die B-Lizenz, z.B. um „auf Strecke zu gehen“

Mit der A-Lizenz darfst Du innerhalb der Umgebung eines Fluggeländes alleine fliegen. Die B-Lizenz (amtlich „unbeschränkter Luftfahrerschein“) brauchst Du, wenn Du das Fluggelände verlassen möchtest und z. B. „auf Strecke gehen“ möchtest. Das heißt, Du kannst frei losfliegen und außerhalb des Fluggeländes z. B. 10-200 km weiter in einer anderen Landschaft landen. Das „Streckenfliegen“ stellt an sich einen hohen Reiz und die „Meisterdisziplin“ des Gleitschirmfliegens dar. Aber es gibt auch manche Fluggelände, in denen der Besitz einer B-Lizenz als Startvoraussetzung vorgeschrieben ist. Hier brauchst Du etwas mehr Erfahrung, weil z. B. die Landeplätze ohne Aufwind nur knapp zu erreichen sind oder weil nur kleine Landeplätze direkt an Flüssen erreichbar sind. Dazu zählen leider fast alle Gelände an Mosel und Rhein.



Grundsätzlich benötigst Du für den Erhalt der B-Lizenz eine B-Lizenz-Theorie-Schulung der Flugschule und Prüfung durch einen DHV-Prüfer. Als Praxis-Schulung benötigst Du die erneute Durchführung der Manöver des Performancetrainings und zusätzliches Thermikfliegen. Das bieten wir auf unseren Flugwochen in Südtirolk an. Als praktische Prüfung gilt Dein mit Flugauftrag eines unserer Fluglehrer gemachter und bestätigter 10 km-Flug.



Voraussetzungen für die B-Lizenz, Theorie und Praxis

Die B-Theorie ist rein rechtlich auch schon vor Erhalt der A-Lizenz möglich, aber unserer Meinung nach erst sinnvoll, wenn Du bereits erste Thermikerfahrungen gemacht hast. Wir empfehlen daher die abgeschlossene A-Lizenz. Die B-Theorie und auch die bestandene B-Theorie-Prüfung sind Voraussetzung für den B-Lizenz-Flug, da Du z. B. einiges über Lufträume, Navigation oder Meteorologie wissen solltest, bevor Du losfliegst. Des Weiteren musst Du als Voraussetzung für die Praxis eine gültige A-Lizenz besitzen und 10 halbstündige Flüge nachweisen, die Du auch während der B-Praxis-Schulung oder auf unseren Reisen oder aber selbstständig machen kannst.

 





B-Lizenz Theorie und B-Lizenz Theorie-Prüfung


B-Theorie: alles was Du wissen solltest, bevor Du losfliegst

Es ist spannend und macht viel Freude, wenn Du merkst, dass Du Dich mit Deinem Gleitschirm ziemlich frei bewegen kannst. Davon wird Dir Claus Vischer, der Flugschulleiter und Fluglehrer, der als Spezialist fürs Streckenfliegen im Mittelgebirge, Gebirge und Flachland permanent erfolgreich unterwegs ist, einiges erzählen. Er gibt in diesem Kurs seine Erfahrungen weiter: geeignete Startplätze mit der jeweils passenden Wetterlage und Jahreszeit, Taktik, Navigation, Lufträume, Wetterkunde, Besonderheiten verschiedener Geländearten wie Flachland, Mittelgebirge und alpines Gelände. Die Theorie ist also gar nicht so theoretisch ... Fester Termin: 1 Wochenende im Spätherbst siehe Jahresprogramm Fortgeschrittene

Als Unterrichtsmaterial können wir Dir versandkostenfrei zusenden: „Gleitschirmfliegen für Meister (Autor des Kapitels „Streckenfliegen im Flachland ist Claus Vischer) oder „Das Thermikbuch“. Diese erhältst Du in unserem Flugsportladen. Bücher und DVDs


Kleine Gruppe, viel Aufmerksamkeit für Deine Fragen und „versüßtes“ Lernen ....

Unser Unterricht findet in Gesprächsform statt. Es wird nicht ein Thema nach dem anderen runter gerattert, sondern es wird immer auf die Flugpraxis Bezug genommen. Hierzu zeigt Claus Fotos von Startplätzen und Routen, erklärt Meteorologie ebenfalls an Wolkenbildern und gibt sehr hilfreiche Tipps. Du kannst alles fragen, was Du wissen möchtest. Du erfährst, welche technischen Hilfen Du für Deine Flüge am besten benutzt (Vario, GPS, Funk) und wie man damit umgeht. Es gibt kostenlos Kaffee, Apfelsaft, Gebäck, Äpfel und Chips - praktisch also Halbpension...


Musst Du an der B-Theorie und an der B-Praxiswoche teilnehmen, um die B-Lizenz erhalten zu können ?

Ja, Du musst teilnehmen. Aber zum Trost: die Theorie-Prüfung ist nicht schwierig und der Umfang kleiner als bei der A-Lizenz. Du brauchst den Fragenkatalog des DHVs für die Prüfung im Multiple Choice-Verfahren und kannst diesen bei uns erhalten. Theorieprüfungen finden immer am Ende unserer Südtirolwochen statt. Termine in Siegen findest Du im Jahresprogramm Fortgeschrittene. Wer bereits im Email-Verteiler der Flugschule Siegen ist, erhält auch eine Benachrichtigung per Email.


Preis für den Theoriekurs:

Preisübersicht Fortbildung



Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:


Enthalten:
Theorieunterricht, Knabbereien, Getränke

Nicht enthalten:
Der Fragenkatalog kostet 15,90 Euro, Falls Du kein Ausbildungsnachweisheft hast - kannst Du es bei uns oder dem DHV erweben.


Wichtige Informationen zur B-Theorie für Lizenzanwärter auf einen Blick:


Anmeldung:
Bitte per Email

Verpflegung:
Getränke und Knabbereien stellen wir kostenlos zur Verfügung

Treffpunkt:
Im Schulungsraum der Flugschule, Samstag und Sonntag 9°° - bis ca 16°°

Unterlagen:
elektronischer Fragenkatalog des DHV mit Prüfungsfragen. Als zusätzliches Unterrichtsmaterial können wir Dir versandkostenfrei zusenden: „Gleitschirmfliegen für Meister (Autor des Kapitels „Streckenfliegen im Flachland ist Claus Vischer) oder „Das Thermikbuch“. Diese erhältst Du in unserem Flugsportladen. Bücher und DVDs.

Mitbringen:
Alle Fragen rund um die B-Lizenz, Schreibzeug, Ausbildungsnachweisheft



B-Lizenz-Praxis mit Prüfungs-Flug über 10 km



B-Praxis: 10 Flüge über 30 Minuten und ein nachgewiesener Flug über mehr als 10 km
Laut Lehrplan musst Du vor der Prüfung 10 halbstündige Alleinflüge per Flugbuch nachweisen. Diese kannst Du natürlich auch innerhalb unserer B-Lizenz-Praxisschulung in Südtirol, bei betreuten Flügen oder bei unseren Reisen machen. Weitere Voraussetzung zum Erhalt der B-Lizenz ist das Absolvieren der B-Praxis-Ausbildung, die das vorgeschriebene komplette Performance-Training enthält. Vorschrift ist auch, vor dem Praxis-Prüfungsflug die B-Theorie bestanden zu haben. Als praktische Prüfung gilt Dein mit Flugauftrag eines unserer Fluglehrer gemachter und bestätigter 10 km-Flug. Diesen Prüfungs-Flug kannst Du mit uns auf jeder unserer Veranstaltungen machen, die Thermik dafür muss natürlich am geplanten Tag vorhanden sein. Bei Deinem 10 km-Flug als Praxisprüfung wird die Landeeinteilung und Landung nicht bewertet …

Zum Erreichen Deines Ziels kannst Du Dir professionelle Unterstützung holen. Z. B. Claus ist passionierter Streckenflieger und gibt sein Wissen sehr praxisnah weiter. Er gibt Tipps für die Route, erklärt Einstiegsstellen und Flugtechnik in der Theorie wie in der Praxis-Schulung. An manchen Tagen kann er mit Dir zusammen fliegen. Das erleichtert den Einstieg ins Streckenfliegen!


B-Lizenz-Praxiskurs inkl. Performance-Training in Südtirol

Für das Performance-Training geeignet sind alle unsere Südtirolausfahrten. Für die halbstündigen Alleinflüge und den B-Lizenz-Abschlussflug eignen sich die Ausfahrten im Frühjahr und Sommer besser, da dann die Thermik stärker ist. Dann bieten wir das Trainieren des Streckenfliegens an, mit dem Ziel ein 12 km Dreieck (oder mehr!) zu fliegen und die Praxisprüfung damit zu absolvieren. An geeigneten Tagen laden wir Dich zum „Hinterherfliegen“ mit Funkkontakt ein! Du erhältst eine Schulung im Umgang mit GPS, Funk und Vario. Alle Informationen und Details hierzu findest Du unter folgendem Link Performance- und Thermik-Training Südtirol


B-Lizenz-Prüfungsflug auf Reisen oder im Mittelgebirge


B-Lizenz-Prüfungsflug auf einer Reise machen

Kein Problem, auch das ist möglich. Hier bieten wir kein Performance-Training an, das solltest Du zuvor schon gemacht haben. Auch hier geben wir Tipps für die Routenwahl, Einstiegsstellen und Landemöglichkeiten oder laden Dich ein zum „Hinterherfliegen“. Wir bieten die B-Schein Praxis mit und ohne halbstündige Flüge an. Bitte informiere Dich hier über die einzelnen Reisen.

  • Südfrankreich, Haute Provence
  • Italien, Venezien
  • Kanaren, La Palma
  • Australien, Südosten



Oder: Du möchtest den B-Lizenz-Prüfungsflug im Mittelgebirge machen
Auch kein Problem, in der Theorie hat Claus auch das erklärt. Hier bieten wir kein Performance-Training an, das musst Du zuvor machen. Auch hier gibt Claus Tipps für die Routenwahl, Einstiegsstellen und Landemöglichkeiten oder lädt Dich ein zum „Hinterherfliegen“. Bitte informiere Dich unter dem angegebenen Link über die Details.

  • Streckenflugtraining im Mittelgebirge

Selbst sicher die Winde bedienen können

Du bist öfters beim Windenfliegen? Dann ist es sinnvoll, auch eine Ausbildung zum „Windenfahrer“ zu machen. Die meisten Windenvereine basieren auf gegenseitigem Schlepp, so dass alle mal zum Fliegen kommen. Außerdem macht Winde fahren Spaß! Fragt unsere Fluglehrerin Anne ...


Der Windenfahrerkurs in Siegen, möglich während unserer Windenstartkurse

Der Kurs findet im Einzelunterricht statt. Wir schulen auf "stationären Schleppwinden". Das ist die in Deutschland gängige Bauart der Schleppwinden, es gibt aber auch "mobile Abrollwinden" Für letztere können wir auf Anfrage auch Weiterbildung anbieten. Effektiv: An 2 Tagen lernst Du das Bedienen der Winde und absolvierst die flugschulinterne Prüfung dazu. Eine zusätzliche Prüfung durch den DHV ist nicht erforderlich. Dazu führst Du unter direkter Anleitung unserer Windenfachlehrer Anne und Claus mindestens 60 Schlepps durch.
Voraussetzungen zur Teilnahme: Man sollte die Windenstartberechtigung haben, empfehlenswert ist auch der Besitz der A-Lizenz. Es gibt aber auch eine Ausnahmeregelung für Leute, die selber nicht fliegen wollen oder können – aber gerne Fliegern in die Luft verhelfen wollen. Diese müssen mehr Schlepps absolvieren und zusätzliche Theoriekurse besuchen.


Deine Ausbildung zum Windenfahrer bei uns

Du erlernst Theorie und Praxis des Windefahrens. Haupt Augenmerk liegt natürlich auf der Gefahrenvermeidung, bzw. -bewältigung beim Schlepp für die geschleppten Piloten. Als Inhaber der Windenstartberechtigung bist Du bereits mit dem Windenschlepp und allen Funkkommandos sowie allen Gefahrenquellen vertraut in Theorie und Praxis, diese werden natürlich wiederholt und jeweils aus Sicht des Windenfahrers eingeübt. Es geht um den richtigen Aufbau der Winde, den Geländecheck, die Anbringung der Warnbeleuchtung, die Technik der Winde im Detail, wie z. B. die Überprüfung der Betriebssicherheit und der einwandfreien Funktion der Kappeinrichtung vor Schleppbeginn. Außerdem lernst Du den Umgang mit Kunststoff- und Stahlseilen und deren Besonderheiten, die Überprüfung des gesamten Schleppseils, das Anbringen von Sollbruchstellen für Soloschlepp oder Tandemschlepp, den Umgang mit Seilfallschirm, Vorseil und Reffseil, das Einholen des Seils und wie man das Seil kappt und repariert. Ganz wichtig: das richtige Einstellen der Windenzugkraft auf das jeweilige Pilotengewicht, damit Du z. B. ein Leichtgewicht nicht wie eine „Ariane“ in den Himmel schießt. Außerdem muss die Winde geerdet werden und Du lernst ebenfalls wie Du Dich verhalten musst, falls das Windenseil mit Strom in Berührung kommt. Insgesamt absolvierst Du 60 eigene Schlepps unter den Augen unserer erfahrenen Windenlehrer, die im Zweifelsfall sofort eingreifen können, weil sie direkt neben Dir stehen. Besonders wichtig ist das richtige Verhalten bei Störungen wie Sackflug und Lockout (zunehmend schnelleres Wegdrehen des Fluggerätes aus der Schlepprichtung). Wenn Du unsere Windenlehrerin Anne an der Winde beobachtest, dann stellst Du sicher fest: Winde fahren macht offensichtlich Spaß! Bitte denk an Sonnencreme und Sonnenbrille...


Preise und Ermäßigungen

In den Kosten enthalten ist die komplette Ausbildung inkl. Schulungsunterlagen für die Theorie, sowie die flugschulinterne Prüfung. Die Winde und alles weitere Material stellen wir zur Verfügung. Achte auf die mögliche Kostenübernahme eines Teils der Kosten durch den DHV.*

Preis für Windenfahrer-Ausbildung

249,- €*

* Für Windenschleppgelände-Vereine, die Ihre Mitglieder zum Windenfahrer ausbilden möchten, gibt es auf Antrag vom DHV eine Übernahme eines Großteils der Kosten.
Ermäßigungen: Keine



Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:


Termine:
Wochenend- und Feiertage zwischen August und Anfang Mai, an denen es trocken bleiben soll und Ostwind mit 0-15 km/h vorausgesagt wird. Teils auch bei Südwestwind. Wir senden Dir nach Deiner Registrierung 2-3 Tage vorher eine Email! Wir haben einen Extra-Email-Verteiler für Windenkurse, der auch für die Ausbildung von Windenfahrern benutzt wird.

Anmeldung:
Bitte gib uns zuerst eine Registrierung per Email!

Sobald wir Deine Daten erhalten haben, pflegen wie sie in unseren E-mail-Verteiler ein und Du erhältst jeweils 2-3 Tage vor jedem möglichen Termin eine Benachrichtigung per E-mail. Im Allgemeinen mittwochs und donnerstags ab 21°°. Dann mache bitte die eigentliche Anmeldung: Wenn Du kommen möchtest – sende bitte bis zum Anmeldeschluss eine E-mail zurück mit dem dort angebotenen Termin. Nach Deiner Anmeldung erhältst Du am Vorabend des Kurstages eine Bestätigung Deiner verbindlichen Anmeldung per E-mail von uns. (Oder falls sich die Wetteraussichten verschlechtert haben – eine Absage).

Kleidung:
Der Jahreszeit angepasste Kleidung, bitte denke an Sonnencreme und Sonnenbrille !

Verpflegung:
Bitte mitbringen, vor allem genügend Getränke (alkoholfrei).

Treffpunkt:
Ist bei Kursen in Siegen im Flugschulgebäude. Die Zeit ist abhängig vom Wetter: Falls dieses uns alle Freiheiten gibt, beginnen die Kurse um 10°°. Im Frühjahr und Sommer oft auch früher, da es dann mittags bei starker Sonneneinstrahlung zu viel Thermik für den Anfang geben kann. Falls es z.B. vormittags regnen soll und es nachmittags schön wird - beginnen die Kurse auch später. Die Kurse an Freitagen beginnen erst nachmittags. Die Details werden in den Benachrichtigungs-Emails bekanntgegeben.

Fluggelände:
Die meisten Windenschlepp-Gelände sind nur ca. 12 Minuten Fahrzeit von der Flugschule entfernt.




Fliegen an der Winde, wenn der nächste Hang weit weg ist

Wenn Du an der Winde starten möchtest, brauchst Du die in Deiner Lizenz eingetragene „Startart Winde“. Wir bieten den Kurs dafür. Wir empfehlen dies, wenn Du an der Winde fliegen möchtest. Im Mittelgebirge ist Thermikfliegen an der Winde nur sehr selten möglich – da sind Hänge erheblich ergiebiger. Im Flachland ist das anders – da gibt es keine Wahl ... Auch bei manchen Wettbewerben wird an der Winde gestartet, so zum Beispiel bei den German Flatlands im "Alten Lager" bei Berlin.


Der Windenkurs in Siegen, möglich an Wochenenden mit hierfür geeignetem Flugwetter

Sicher und effektiv: An 3 Tagen lernst Du das Starten an der Winde und etwas Windentheorie. Zum Abschluss absolvierst Du die flugschulinterne theoretische und praktische Prüfung dazu. Wir ziehen Dich auf 100-250 m über Grund. Die Kursgruppe umfasst mindestens 5 und maximal 10 Teilnehmer. Damit der Kurs flüssig läuft und keine zusätzlichen Kosten auf die Teilnehmer umgelegt werden müssen, halten wir es so, dass jeder Teilnehmer auch mal das Quad fährt (sehr einfach zu bedienen, kann jeder) zum Seilrückholen. Voraussetzungen zur Teilnahme am Windenkurs: Gute Starttechnik (vorwärts und rückwärts möglich!). Spaß am Fliegen.


Profitiere von langjähriger Erfahrung: Sicherheit bei der Flugschule Siegens


Ca. 40 Minuten Fahrzeit entfernt von der Flugschule befindet sich unser Windenstartgelände an der A45. Wir bieten Dir größtmögliche Sicherheit durch unsere erfahrenen Windenexperten: Die Flugschule Siegen hat schon 1997 Windenkurse durchgeführt und ihre Windenfachlehrer Bernd, Claus und Anne blicken auf Tausende sicher durchgeführter Schlepps zurück. Wettergarantie: Sollte das Wetter an den geplanten Terminen keine Windenflüge erlauben, kannst Du diese an beliebigen Wochenendtagen, wenn wir wieder Windenkurse anbieten, ohne Zeitbegrenzung nachholen.


Die Ausbildungsinhalte im Windenkurs bei unseren
erfahrenen Fluglehrern

Im Windenkurs erlernst Du das, was beim Windenstart anders ist als beim Hangstart. Dazu gehört die Startvorbereitung mit der eigenen Einschätzung und Überprüfung verschiedener Startphasen: das Auslegen des Schirms, das richtige Einhängen und Schließen der Schleppklinke, ohne dass das Rettungsgerät beeinträchtigt wird. Hierzu machst Du eine kurze Klinkprobe. Für den eigentlichen Schlepp gibt es eine ganz bestimmte Reihenfolge von vorgeschriebenen "Kommandos“, die Du nun erlernst und mündlich an Deinen Startleiter weitergibst. Dieser wiederum gibt Deine „Startphasen“ per Funk an den Windenführer weiter. Die ersten Kommandos werden vom Windenfahrer wiederholt, da er nicht sehen kann, wie weit genau der Startende in seiner Startvorbereitung ist und der Startleiter so eine Rückmeldung bekommt, ob der Windenführer ihn richtig verstanden hat. Nun wird das Seil gestrafft durch leichten Zug der Winde, der Schirm wird vom Piloten sauber aufgezogen und angebremst (das ist sowohl vorwärts als auch rückwärts möglich), dann die Abhebebereitschaft oder ein gewünschter Abbruch an den Startleiter weitergegeben. Bei Abhebebereitschaft wird der Pilot sanft hochgezogen. Erst in Sicherheitshöhe gibt es mehr Zug und du steigst steiler nach oben. Du lernst den Schirm möglichst geradlinig bis zum höchsten Schlepppunkt zu führen, dort klinkst Du aus. Nun kannst Du ein wenig fliegen und zuletzt eine saubere Landung ausführen, wie Du sie bereits kennst. 20 Flüge sind vorgesehen – das bedeutet meist 3 Flugtage. Zusätzlich erhältst Du eine Gefahreneinweisung und übst die richtige Reaktion auf einen Seilriss, der immer mal vorkommen kann. Zur Ausbildung an der Winde gehört auch die Einweisung in die Startleitertätigkeit für einen anderen Windenflieger. Dein letzter Flug zählt als "Prüfungsflug" und wird von uns bestätigt.


Ist der Kurs für Flugschüler und A/B-Lizensierte gleich ?

Ja, für beide gilt (leider) die gleiche Regelung: Es sind 20 Flüge vorgeschrieben. Für unsere Flugschüler werden diese zusätzlich auch als Höhenflüge für die A-Lizenz angerechnet. Da aber im Mittelgebirge an Hängen deutlich einfacher Aufwind zu finden ist, empfehlen wir für die A-Schein Ausbildung im Zweifel Flüge am Hang! Außerdem sollte auch das Starten an steileren Bergen (wie an unserem Höhenfluggelände in Siegen) geübt werden.


Ein bisschen Gerätetechnik
und Windentheorie für Deine Sicherheit

Die Theorie für den Windenschlepp ist sehr spezifisch auf diese Startart bezogen und wird in sinnvollen Einheiten meist direkt im Fluggelände weitergegeben, auch die Prüfung wird hier am letzten Tag (wenn Du auch praktisch so weit bist) flugschulintern von uns abgenommen. Insgesamt umfasst die Theorie ca. 4 Einheiten à 45 Minuten.

Themen sind:
Was ist wann zu tun? Flugpraxis und Verhalten in besonderen Fällen. Wie funktionieren Winde und Schleppklinke? Technik. Wieso verhält sich der Gleitschirm im Schlepp anders als sonst? Aerodynamik. Was ist rechtlich wichtig? Luftrecht. Die Prüfung verläuft schriftlich im Multiple-Choice-Verfahren.


Preis für den Windenkurs

Hier findest Du alle Preise!

Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
Die Betreuung am Startplatz und per Funk sind enthalten für 20 Schlepps. Benzin und Wartung für Schleppwinde und Quad, Theorieskript, Leih-Funkgerät und Leih-Schleppklinke, die Startgebühren des Geländehalters. Prüfung, Verwaltung und Weiterleitung der bestandenen Prüfung an den DHV. Der DHV berechnet Dir bei Zusendung der neuen Lizenz eine Scheinerteilungsgebühr von 30,- € (entfällt, falls Du die A-Lizenz noch nicht hast).

Möglich ist das Leihen einer Ausrüstung für den Windenkurs, falls Du keine hast oder etwas Neues ausprobieren möchtest.



Nutze die Gelegenheit und flieg mal was Anderes ....
Schirme Probe fliegen


Du kannst verschiedene Gleitschirme von 6 verschiedenen Herstellern ausprobieren! Falls Du bis zum 15. Flug eine gebrauchte oder neue Flugausrüstung bei uns kaufst, wird die Leihgebühr vollständig angerechnet (vergl. zusätzlich oben Bonus beim Kauf von Leihausrüstungen). Claus testet  laufend fast alle neuen Schirme und kann Dir kompetente Empfehlungen geben. Wir haben immer auch eine große Auswahl an geprüften, gebrauchten Ausrüstungen anzubieten.




Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:


Termine:
Das jeweils erste Wochenende in jedem Monat (Sa + So) Falls dann das Wetter nicht passt, Wochenend- und Feiertage, ganzjährig. Meist können wir die geplanten Termine bereits 10 Tage vor in den "Nachrichten" auf unserer Startseite bekanntgeben. Wir senden Dir nach Deiner Registrierung 2-3 Tage vorher eine Email! Wir haben einen Extra-Email-Verteiler für Windenkurse.

Anmeldung:
Bitte gib uns zuerst eine Registrierung per E-mail!
Wir brauchen dazu folgende Angaben:

  • Name, Vorname
  • Anschrift
  • Telefon Festnetz
  • Telefon Mobil
  • Email
  • Körpergewicht
  • Körpergröße
  • Geburtsjahr
  • Rechts-/ Linkshänder

Sobald wir Deine Daten erhalten haben, pflegen wie sie in unseren E-mail-Verteiler ein und Du erhältst jeweils 2-3 Tage vor jedem möglichen Termin eine Benachrichtigung per E-mail. Im Allgemeinen mittwochs und donnerstags ab 21°°. Dann mache bitte die eigentliche Anmeldung: Wenn Du kommen möchtest – sende bitte bis zum Anmeldeschluss eine E-mail zurück mit dem dort angebotenen Termin. Nach Deiner Anmeldung erhältst Du am Vorabend des Kurstages eine Bestätigung Deiner verbindlichen Anmeldung per E-mail von uns. (Oder falls sich die Wetteraussichten verschlechtert haben – eine Absage).

Kleidung:
Der Jahreszeit angepasste Kleidung, bitte mindestens aber lange Hose und langärmeliges T-Shirt!. Für Windenflüge müssen wir zu Deiner Sicherheit ausschließlich auf Helmen mit Kinnschutz bestehen. Wenn Du einen leihen möchtest, kostet das nichts extra.

Verpflegung:
Bitte mitbringen, vor allem genügend Getränke (alkoholfrei).

Treffpunkt:
Ist bei Windenkursen direkt am jeweiligen Gelände. Eine Anfahrtbeschreibung erhältst Du mit der Teilnahmebestätigung am Vorabend per Email. Die Zeit ist abhängig vom Wetter: falls dieses uns alle Freiheiten gibt, beginnen die Kurse um 10°°. Im Frühjahr und Sommer oft auch früher, da es dann mittags bei starker Sonneneinstrahlung zu viel Thermik für den Anfang geben kann. Falls es z.B. vormittags regnen soll und es nachmittags schön wird – beginnen die Kurse auch später. Die Kurse an Freitagen beginnen erst nachmittags. Die Details werden in den Benachrichtigungs-Emails bekanntgegeben.

Fluggelände:
Ca. 40 Minuten Fahrzeit entfernt von der Flugschule befindet sich unser Windenstartgelände an der A45. 


 

Preisübersicht Service 2022



Dienstleistung Beschreibung Enthalten   Preis

2-Jahres Nachprüfung

"Check"

Überprüfung von Tuch, Leinenfestigkeit, Vermessung aller Leinen

detailliertes Protokoll mit Meßwerten aller Leinen



Falls der Gleitschirm nicht bei uns gekauft wurde
180 €


199 €

Rettung lüften und  neu packen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wiedereinbau in Dein Gurtzeug

 

 

 

 

 

 

 

Erstellen Packnachweis

 Rundkappe

(veraltet)





Kreuzkappe
(zeitgemäß)


steuerbares RS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 falls der originale nicht mitgeliefert wird

Ausfüllen des vorhandenen Packnachweises

 

 







je nach Typ

 

 

Sichtprüfung Gurtzeug + Protektor

 


 

Stammkunden bitte anrufen !

Falls nicht bei uns gekauft



Falls nicht bei uns gekauft

 

 

 

 

 

 

 

 

Falls nicht bei uns gekauft

 

 

 

 

 

 Falls nicht bei uns gekauft

45 €


55 €



55 €
65 €


65-90 €

 

 

10 €

 

 

 
20 €

 

 

 

 5 €

 

 

10 €

K-Prüfung

 

 

Kompatibilitätsprüfung

Gurtzeug-Retter

mit Auslösetest und ausführlichem Protokoll.

Bei Gurt- oder Retterkauf

Falls nicht bei uns gekauft

kostenlos


45 €

Einfliegen eines GS

 

 

Kurzer Flug, wenn vom Kunden gewünscht. Überprüfung der Einleinung und Steuerleine
mit Bestätigung im Typenschild

Bei Gleitschirmkauf

Falls nicht bei uns gekauft

 45 €


90 €

Versandkosten

Päckchen

Paket

Bis 2 Kg (unversichert)

Ab 2 Kg versichert bis
500,- €

EU: 25€ für GS

CH: 30 € für GS
Verpackung,
Transfer zur Post
b. 2 Kg 6,-€

ab 2 Kg 12,- €. 

Reparaturen und Service

Werden für bei uns gekaufte Ausrüstungen immer möglich gemacht. Für anderweitig gekaufte, falls dafür Zeit ist.

nach Aufwand
- - 35 € / Std

Reißfestigkeitstest

Tuch

Messen mit Betsometer

- - - - 10,- €

Luftdurchlässigkeit

testen

Mit Kretschmer

Porosimeter
- - - - 25,- €

Kaffee / Tee /

Mineralwasser

Wenn Du einfach

mal vorbeikommst

- - - - kostenlos

Rabatte für

Stammkunden bei

Dienstleistungen Bitte anrufen!  

 

 
Mit Gleitschirm und Motor fliegen, wohin Du willst

Was ist so toll am Motorschirmfliegen? Man kann stundenlange Flüge machen ohne von Thermik abhängig zu sein. Außer in einige Lufträume, kann man nahezu dahin fliegen, wohin man will. Ideal ist das Motorschirmfliegen für Berufstätige, die gerne nach Feierabend auch mal in der Woche fliegen möchten.




Der UL-Motorschirmkurs in Siegen für Piloten mit gültiger A-Lizenz

Ganz wichtig: der Kurs ist auch für Frauen geeignet, es gibt für sie einen extra leichten Motor: den Miniplane. Viele Frauen glauben leider, dass sie das wegen des Ausrüstungsgewichts nicht schaffen können – wir wissen, dass dem nicht so ist, denn bei uns gibt es bereits eine begeisterte weibliche Motorschirm-Fliegerin, die damit bestens zurecht kommt.
Wir bieten nur Kurse für Piloten an, die bereits Kunden bei Flugsport Siegen und der Flugschule Siegen sind. Außerdem solltest Du mindestens den beschränkten Luftfahrerschein („A-Schein“) haben. Das hat folgende Gründe: zwar ist es rechtlich nicht zwingend vorgeschrieben, wir halten es aber aus eigener Flugerfahrung für nötig, dass ein angehende/r Motorschirmpilot/in einen Gleitschirm nicht nur starten und landen kann, sondern auch (mäßige) Turbulenzen beherrscht. Ideal geeignet für ein sicheres Einüben des Umgangs mit Turbulenzen ist unser einwöchiges Performance-Training. Falls Du bei uns Deine A-Lizenz erwirbst, ist ein Performancetraining automatisch (ohne Mehrkosten) eingeschlossen! Rechtlich vorgeschrieben sind nur der Grundkurs und 30 Höhenflüge am Hang oder an der Winde. Aber dann hat man noch keine Einklapper, Nicken, Rollen und Schnellabstiege geübt.
Weitere Voraussetzung ist eine gute Starttechnik vor- und rückwärts. Denn der Schirm muss gerade hochkommen bei allen Bedingungen, da man ihn mit dem nicht ganz leichten Motor auf dem Rücken kaum bis gar nicht unterlaufen kann. Daher beginnt unser Motorschirmkurs mit einer Starttechnik-Auffrischung, die im Preis inbegriffen ist. Bitte melde Dich deshalb rechtzeitig vorher bei uns. (Wir empfehlen ca. 6-8 Wochen vor Kursbeginn).
Ein fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis ist nicht mehr erforderlich.


Was Du davon hast, die UL-Motorschirmflug-Ausbildung bei der Flugschule Siegen zu machen

Unser Motorschirm-Lehrer Claus ist Leiter der Flugschule, ein sehr erfahrener Fluglehrer und Streckenflieger, der selbst viel Motorschirm fliegt und sogar eine UL-Flugzeug-Lizenz hat. Mit seiner langjährigen Streckenflugerfahrung gestaltet er seinen Unterricht extrem Praxis bezogen und kennt sich zusätzlich in der tatsächlichen Berücksichtigung der Lufträume gut aus, sowie im Flugfunk. Statt bloßer Theorie, lernst Du von ihm, wie Du mit unterschiedlichen Bedingungen am besten umgehst, wann man am besten fliegt, wann nicht. Er hilft Dir auch bei der Anmeldung eines eigenen Startgeländes, z. B. auf einer Wiese in Deiner Nähe.

Claus legt Wert darauf, auch Landungen ohne Motor zu üben, sowie die geschickteste Flugtaktik und Planung, um nicht im Lee in Schwierigkeiten zu geraten und jederzeit eine Landung bei Motorausfall im Auge zu behalten.

Ein weiterer Vorteil, wenn Du bei uns Deine Motorschirm-Ausrüstung kaufst: Claus ist ein erfahrener Schrauber, er hat 15 Jahre lang Motorräder repariert und bietet für bei ihm gekaufte Motoren Wartung und Reparaturen an. Wir bitten aber um Verständnis, dass ihm für Fremdmotoren leider die Zeit dazu fehlt.

Wir von der Flugschule Siegen bieten auch für Leichtgewichte und Frauen geeignete (besonders leichte) Rucksackmotoren an. Und wir kennen gute Tricks, wie Frau sich das Starten so leicht wie möglich machen kann.


Die Ausbildungsinhalte im UL-Motorschirmkurs bei Claus, unserem erfahrenen Motorschirm-Lehrer

Unsere Kurse finden im Allgemeinen im Herbst in kleinen Gruppen (maximal 8 Teilnehmer/innen) in Siegen und im Westerwald statt. Innerhalb einer Woche wird die Ausbildung abgeschlossen und Du erhältst die Lizenz. Der Motorgleitschirm (Benzinmotor) ist nach deutschen Recht ein Ultraleichtflugzeug und die Lizenz wird daher vom Deutschen Ultraleicht Verband (DULV) ausgestellt und nicht vom DHV (Deutsher Hängegleiter-Verband). Wir sind dementsprechend auch eine vom DULV anerkannte Motorschirm-Flugschule.

Der Motorschirmkurs beinhaltet einen intensiven Praxisteil mit eigener oder von uns geliehener Ausrüstung sowie einen Theorieteil, der sich besonders intensiv mit deutschem Luftrecht und Navigation beschäftigt und überwiegend dann stattfindet, wenn gerade nicht so gut geflogen werden kann.

Du beginnst schon vor der Kurswoche, nämlich ca. 6-8 Wochen vorher mit der Auffrischung Deiner Start- und Landetechnik an unseren Übungshängen. Das kostet nichts extra, ist aber extrem wichtig: mit dem Motor muss der Start sofort sitzen, da Du mit dem Gewicht auf dem Rücken den Schirm kaum bis gar nicht unterlaufen kannst. Der Schirm muss dementsprechend gerade hochkommen und darf nicht ausbrechen, sonst gefährdest Du Dich ernsthaft und beschädigst ganz schnell Deinen Propeller, ohne auch nur ein einziges Mal geflogen zu sein. Wir müssen aufgrund schlechter Erfahrungen mit der Selbsteinschätzung von Motorschirm-Schülern mittlerweile leider darauf bestehen, dass jeder vorher deshalb 2-3 Monate vor dem Motorkurs zur Überprüfung zu uns kommt! Doch bitte bedenke: es spart effektiv viel Geld für Propellerschäden, welche die Kursteilnehmer bei eigener Verursachung selbst bezahlen müssen. Außerdem geht es um Deine Gesundheit. Und – wie gesagt – es kostet nichts!!!! Sollte Deine Start- und Landetechnik bereits geeignet sein, dann darfst Du natürlich sofort von dannen ziehen ...

In der eigentlichen Kurswoche erlernst Du die Handhabung der Ausrüstung, das Anlegen des Gurtzeugs und die Bedienung des Motors zunächst bei Übungen ohne Gleitschirm. Es folgen erste Startübungen vorwärts und rückwärts, erste „kleine Flüge“ und die Landetechnik mit Motor auf dem Rücken, die ein wenig anders ist als ohne. Wir landen im Allgemeinen ohne Motoreinsatz. Dadurch wirst Du später bei einem eventuellen Motorausfall nicht überfordert sein.


Navigation, Luftrecht, Funk, und einiges mehr:
die UL-Theorie für Deine Sicherheit

Da der Motorgleitschirm (Benzinmotor) nach deutschem Recht ein Ultraleichtflugzeug ist und Du damit im Grunde unbeschränkt überall hinfliegen kannst, ist es notwendig, sich intensiv mit der Planung Deines Fluges vor dem Start zu beschäftigen. Die wichtigsten Schwerpunkte der Theorie sind: Vor allem das Erlernen der klassischen Navigation mit ICAO-Karte sowie das Luftrecht, d. h. die hierin festgelegten Lufträume mit Kontrollzonen, militärischen Flugbeschränkungsgebieten, etc. Außerdem: Technik Deines Fluggeräts, Meteorologie und Besonderheiten des Flugverhaltens eines Gleitschirms mit Motor in der Flugpraxis sowie das Grundwissen zum Anflug eines Ultraleichtplatzes inkl. Funk-Terminologie. Der Unterricht findet in der Flugschule statt, wenn das Wetter für die Praxis ungeeignet ist. Die Prüfung beinhaltet eine vorgegebene Flugplanungsaufgabe und nicht nur, wie Du es aus der A-Lizenz-Prüfung kennst, eine Multiple Choice-Abfrage. Es hat sich als äußerst hilfreich erwiesen, sich bereits anhand des Fragenkataloges und des Lehrbuches (beides schicken wir Dir nach Anmeldung sofort zu!) für die umfangreiche Theorie vor der eigentlichen Kurswoche vorzubereiten. Bitte melde Dich möglichst frühzeitig an, damit Dir die Zeit dazu reicht.


Woher bekommst Du die Ausrüstung im
UL-Motorschirmkurs ?

Für den Motorschirmflug brauchst Du eine geprüfte Ausrüstung mit passendem Startgewicht. Der Motor, das Gurtzeug, die Rettung und der Schirm müssen zusammen geprüft sein – sie können nicht frei kombiniert werden! Gerne können wir gegen Leihgebühr eine Leihausrüstung stellen.
Wir verwenden verschiedene Gleitschirmmotoren. Die Ausrüstung wird je nach Schwerpunkt (besonders leicht, besonders wendig, besonders robust, besonders starke Schubkraft) individuell für Dich empfohlen.


Dein großer Vorteil: kaufst Du Deinen Motor bei uns, dann wird er auch nach dem Kauf von uns gewartet

Wir verkaufen nicht nur verschiedene Gleitschirmmotoren, sondern warten die von uns verkauften Motoren auch. Eine Motorenwerkstatt befindet sich im Haus der Flugschule Siegen. (Claus Vischer hat bis 1997 eine Motorradwerkstatt betrieben und kennt sich mit Motoren bestens aus.) Ebenso kannst Du Schäden durch den Betrieb oder Fehlbedienung bei uns reparieren lassen, bzw. Verschleiß- und Ersatzteile über uns beziehen, bzw. von Claus einbauen lassen. Wir bitten aber dafür um Verständnis, dass Claus fremde Motoren nicht wartet, weil er dazu zeitlich einfach zu sehr in andere Aufgaben eingespannt ist.


Preis und zusätzliche Kosten

Mit eigener Ausrüstung

Preis für die Ausbildung Theorie und Praxis 999,- €

Zusätzliche Leihgebühr für kompl. Ausrüstung + 1000,- €*

*    300,- € als Anzahlung bei Anmeldung erforderlich.
** Nur Motor leihen: 850 €. Gleitschirm leihen 150 €. Die Leihgebühr für die Ausrüstung wird im Fall eines anschließenden Kaufs derselben Ausrüstung komplett auf den Kaufpreis angerechnet.


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:


Enthalten:
Im oben angegebenen Preis enthalten ist die Ausbildung an sich, d. h. die intensive Schulung und Betreuung durch unsere Motorschirm-Fluglehrer in Theorie und Praxis. Eine evtl. Leihgebühr fällt zusätzlich an, falls Du eine Ausrüstung oder Teile davon benötigst. Diese wird aber voll auf den Kaufpreis angerechnet, falls Du Dich bis Kursende entscheidest diese Ausrüstung zu kaufen.

Zusätzliche Kosten:
- Start- und Landegebühren auf den Fluggeländen pauschal 70,- € pro Schüler
- Grundgebühr für Arbeitsmaterial (Fragenkatalog und UL-Lehrbuch werden Dir nach der Anmeldung zur Vorbereitung zugeschickt), Leih-Navigationsbesteck, Leih-Icao Karten: 90,- € pro Schüler
- Prüfungsgebühr: siehe DULV
- Die Leihgebühr (Motorsystem, Schirm, Gurtzeug und Rettungsfallschirm) beträgt + 600,- €. Die Leihgebühr wird beim Kauf der kompletten Leihausrüstung voll angerechnet. Schäden an der Leihausrüstung durch Pilotenfehler müssen vom Piloten selbst getragen werden, sie sind nicht versicherbar.


Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:


Termine:
Unsere Kurse finden im Allgemeinen im Herbst in kleinen Gruppen in Siegen und im Westerwald statt. Innerhalb einer Woche wird die Ausbildung abgeschlossen und Du erhältst die Lizenz.
Bitte Details bei der Anmeldung erfragen!

Anmeldung:
Bitte melde Dich persönlich oder telefonisch an unter Telefon (02 71) - 38 23 32.

Bitte teile uns dann auch mit

  • ob Du eine Leihausrüstung benötigst,
  • ob Du einen beschränkten- (A) oder unbeschränkten (B)-Luftfahrerschein hast,
  • ob Du evtl. bereits den Theorieunterricht UL absolviert hast und
  • wie Du Deine Vorwärtsstarttechnik einschätzt.

Für die Teilnahme überweise bitte 300,- € als Anzahlung.

Bitte melde Dich möglichst frühzeitig an, damit Du bereits anhand des Fragenkataloges und des Lehrbuches (beides schicken wir Dir nach Anmeldung sofort zu!) für die umfangreiche Theorie vorbereiten kannst. Es hat sich auch als äußerst hilfreich erwiesen, wenn wir Deine Start- und Landetechnik vor dem Motorschirmkurs an unseren Übungshängen etwas auffrischen. (Kostet nichts extra!) Bitte komme daher 2-3 Monate vor dem Motorkurs zu uns! Das spart effektiv Propellerschäden!!!!

Alle weiteren Dinge besprechen wir am besten am Telefon. Weitere Detail-Info zu Fluggebieten, Terminen, Anreise, Kleidung, etc. erhältst Du außerdem nach Deiner Anmeldung.




 
Die ideale Verbindung: Reisen, Spaß haben, Fliegen


Auf unseren Reisen kannst Du beim Fliegen neue Länder entdecken, neue Fluggebiete ausprobieren, nette Leute kennen lernen. Du kannst Deinen Partner oder Deine Familie mitnehmen, wenn in der jeweiligen Unterkunft genügend freie Plätze sind. Vor allem aber fliegst Du mit der Gewissheit, Deine Zeit optimal mit tollen Flügen zu verbringen, denn wir kennen uns in dem Gebiet, dass Du befliegen möchtest aus. Du verlierst also keine wertvolle Urlaubszeit im falschen Gebiet oder beim Warten auf eine Bergbahn, die gerade Mittagspause macht...

Du wirst flugtechnisch betreut und fliegst durch die Funkbetreuung mit mehr Sicherheit: Bei Bedarf helfen wir beim Start z. B. mit etwas mehr Wind. Und auch während Du fliegst, haben wir ein Auge auf Dich. Häufig betreut Dich jemand sogar direkt aus der Luft und hilft Dir beim Einstieg in die beste Thermik, bzw. bei dem, was Du Dir persönlich zum Ziel gesetzt hast. Alle Reisen erfordern mindestens den A-Schein und sind etwas unterschiedlich fokussiert für jeden Bedarf. Alles ist möglich: wieder einsteigen nach langer Pause, sicherer werden kurz nach der A-Lizenz, die B-Lizenz machen, erste Streckenflüge, lange Streckenflüge, reine Genussflüge, ganz wie Du es magst. Nenn‘ uns einfach Deine Wünsche.


Du bist noch etwas unsicher beim Fliegen?
Kein Problem, wir helfen Dir.

Vielleicht hast Du einfach wenig Zeit und kommst nur selten zum Fliegen oder hast erst frisch die A-Lizenz gemacht. Oder Du hattest eine längere Pause und möchtest erst mal vorsichtig beginnen. Oder Du fühlst Dich einfach unsicher an fremden Startplätzen, in fremden Bedingungen. Oder Du möchtest Dich einfach um nichts kümmern müssen und möglichst entspannt Deine Flüge genießen. Das geht sehr, sehr vielen Leuten so und es ist sicher das Beste, sich dann von erfahrenen Fluglehrern helfen zu lassen, anstatt seine Zeit nicht genießen zu können. Erzähle uns am besten offen, wo Du Dich siehst, dann können wir optimal auf Deine Bedürfnisse eingehen. Du kannst auch ganz bestimmte Dinge gezielt üben, wenn Du magst.


Du bist schon sehr sicher beim Fliegen?
Kein Problem, wir zeigen Dir die besten Fluggebiete!

Viele Pilot/innen, die im Grunde keine Flugbetreuung brauchen, weil sie selbstständig in den meisten Bedingungen zurecht kommen, entscheiden sich trotzdem für unsere Gruppen-Fliegerreisen, weil Ihnen das einfach viel mehr Spaß macht als alleine zu fliegen. Und auch sie profitieren: sie müssen sich um nichts kümmern, die besten Fluggebiete werden ihnen sozusagen vor die Füße gelegt, immer bei passenden Bedingungen. Abends tauscht man dann mit einem riesigen Grinsen im Gesicht beim Landebier begeistert Flug-Erlebnisse aus. Wer öfters mitkommt, erhält außerdem unseren Stammkunden-Treuebonus.


Strecke fliegen? Thermik ideal nutzen? Zeigen wir Dir, wir sind Spezialisten auf dem Gebiet ...

Wer gerne Thermik fliegen lernen möchte oder besser Zentrieren, der ist bei uns genau richtig. Auch für den Einstieg ins Streckenfliegen sind unsere Reisen bestens geeignet. Auf allen unseren betreuten Reisen kannst Du auch sehr gut Deinen B-Lizenz-Prüfungsflug machen, solltest dann aber zuvor die B-Theorie inkl. Prüfung absolviert haben (B-Lizenz). Häufig fliegt unser Flugschulleiter Claus oder seine streckenerfahrenen Kollegen voraus und Du kannst einfach hinterherdüsen, denn man wartet auf Dich, wenn es irgendwie möglich ist. Direkt aus der Luft kannst Du folgen und begreifst durch Nachahmung sehr schnell, an welchen Stellen Thermik in der Regel abreißt, wie sie steigt, und außerdem erklärt der Fluglehrer es Dir ... Claus z. B. ist ein erfolgreicher und extrem begeisterter Streckenflieger und gibt sein ganzes praktisches Können und Wissen sehr gut erklärt immer gerne weiter. Er freut sich aufrichtig und aus tiefster Fliegerseele an Deinem Flugerfolg.


Preise und Ermäßigungen

Die Preise für die 1-wöchige Flugbetreuung bei unseren Reisen sind gleich. Wir haben Rabatte für Frühbucher und zusätzlich für unsere Stammkunden ab der 2. Teilnahme an derselben Reise, die Du beide nutzen kannst. Die zusätzlichen Kosten variieren, z. B. je nach Unterkunft oder Anreiseform, die Du wählst. Bitte klicke jeweils unter dem Foto auf den Pfeil Zur Reise, dann kommst Du zu einer detaillierten Reisebeschreibung mit Informationen u.a. über Unterkunft, Verpflegung, Anreise.


Die Preise findest Du hier: Preisübersicht


Spar-Tipp für alle unsere Reisen:

Frühbucher-Rabatt und Stammkunden-Bonus: bis zu 100,- € billiger !

Frühbucher-Rabatt 25,- € (billiger) bei Anmeldung und Bezahlung 3 Monate vor Reisebeginn, zusätzlich Stammkunden-Treuebonus: bei 2. Teilnahme an der gleichen Reise 50,- € billiger, ab 3. Teilnahme an der gleichen Reise jeweils 75,- € billiger! Kombination der Rabatte möglich!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
- Betreuung am Startplatz und vor, während und nach den Flügen
- Streckenflug-Einweisung
- Leihfunkgerät
- Bergfahrten - außer bei der hochalpinen Südtirolsafari
- Organisation der Rückholung bei Streckenflügen

Nicht enthalten:
- Verpflegung, Übernachtung, Anreise
- Kosten der Rückholung bei Streckenflügen (z. B. Bahnfahrkarte oder Spritkosten)
- optional Leihausrüstung pauschal für 220,- € möglich, bei anschließendem Kauf derselben Ausrüstung volle Anrechnung der Leihgebühren !


Zu unserer Reise-übersicht

Bitte scrollen !!!


 




Reise-Übersicht: Für B-Lizenz-Flüge geeignet


Unsere Reisen sind gestaffelt nach Flugerfahrung, so dass auch Einsteiger bei vielen Reisen wunderbar teilnehmen können. Um die richtige Reise für Dich zu bestimmen, kannst Du aus dieser Übersicht einen Eindruck gewinnen, wohin es geht und was Dich ungefähr erwartet. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann klicke einfach auf den Pfeil „Zur Reise“ jeweils unter dem Bild und Du landest bei einer detaillierten Reisebeschreibung inklusive ein paar Reiseimpressionen in Bildern. Jede unserer Reisen ist geeignet, um dabei die benötigten 30-minütigen B-Lizenz-Praxisflüge zu machen. Möchtest Du auch einen B-Lizenz-Prüfungsflug machen, bzw. sich daran herantasten, solltest Du jedoch zuvor die B-Theorie absolviert und bestanden haben. Sag‘ uns Bescheid, welche Ziele Du hast. Wir geben Tipps und helfen Dir dabei.


Ab A-Lizenz, auch Gelegenheitsflieger, Einsteiger


Betreutes Fliegen in Südtirol, mit
Performance-Training
Südtirol


In einer wunderschönen Landschaft im schönen Südtirol mit saftigen Wiesen und Hochplateaus im Hochgebirge bieten wir morgens unser Performance-Training mit dem Einüben von Schnellabstiegen und aktivem Fliegen und Klapperreaktion an. Mittags und nachmittags fliegen wir gemeinsam Thermik und kleine Strecken unter Anleitung. Ideal für Einsteiger und Wieder-Einsteiger sowie Streckenanfänger. Du kannst alle Angebote nutzen, musst es aber nicht. Du kannst auch einfach entspannt betreut fliegen.
 


Einfache Thermik in Norditalien
Venezien


Ab ca. 10 Flugstunden. Unser Fluggebiet am Alpen-Südrand (nicht Bassano!) ist optimal angeströmt, lässt sich oft von spätvormittags bis abends befliegen und bietet eine tolle Aussicht auf die davor liegende Ebene. Die Thermik eignet sich auch für Streckenflugeinsteiger. Wir werden Thermik fliegen und soaren bis die Sonne untergeht. Einfache Start- und Toplandemöglichkeiten. Ideal für Einsteiger und Wiedereinsteiger.
 


Thermikfliegen statt Schneeschippen, Kanaren
La Palma


Ab ca. 20 Flugstunden in Thermik. Im grauen November zurück in den Sommer! La Palma ist ebenso faszinierend aber nicht so überlaufen wie andere Kanaren. Durch die hohe Wand der „Caldera“ und eine Bergkette vorm Nordostpassat geschützt, fliegen wir mit erfahrenen Wetterexperten an unserer Seite. Überwiegend ist es Thermikfliegen bei schwachem Wind. Man kann auch kleinere Streckenflüge an der bildschönen Steilküste machen. Wenn gewünscht, fahren wir auch an Soaringgebiete mit stärkerem Wind. Ideal ab A-Lizenz mit einigermaßen guter Start- und Landetechnik.
 


Ab ca. 30 Flugstunden in Thermik


Südtirolsafari im hochalpinen Teil Südtirols
Pustertal und Umgebung


Ab ca. 30 Flugstunden in Thermik. Bei der Südtirolsafari liegt der Schwerpunkt auf Thermik- und Streckenflug. Bitte nicht verwechseln mit unserer teilweise gleichzeitig stattfindenden Flugbetreuung in unserem "Performance-Fluggelände" in Südtirol! Bei der Südtirolsafari wird im hochalpinen Gebirge an verschiedenen höheren Startplätzen gestartet, um einen guten Einstieg und Anschluss an die Thermik zu garantieren. Das Angebot richtet sich an bereits relativ selbstständige Piloten, die Ihre Grenzen mit Claus Hilfe erweitern möchten. Er betreut am Start und direkt aus der Luft und gibt viele, viele, gute Tipps. Gelandet wird selbstständig.

 
Ab mindestens 40 Flugstunden in der Thermik


Südfrankreich - für teamfähige StreckenfliegerInnen
Südosten, nur Einweisung, Bergfahrten und Organisation, keine Betreuung, gemeinsam Kochen.


Ab mindestens 40 Flugstunden in Thermik, geübt auch bei starker Thermik und bei Start mit Wind. Claus möchte seine Erlebnisse seiner bisher rein persönlichen Australienreise auch anderen an Land und Leuten interessierten Fliegern zugänglich machen, aber nicht als kommerzielles Angebot, sondern eher als gemeinsames Fliegen und Leben. Was hast Du davon? Claus kennt sich sehr gut aus in vielen tollen Fluggebieten und weist Dich ein. Er weiß, wo man übernachten kann, wie man zurückkommt, etc. Was hat er davon? Er kann seine Begeisterung und seine Kosten für Rückholung, Unterkunft etc. mit Dir teilen. Das Angebot richtet sich an selbstständige Piloten mit mind. 2 Jahren Flugerfahrung, mit guter Start- und Landetechnik und selbstständiger Thermik-Beherrschung, auch bei viel Wind und starker Thermik. Du bist für Dich selbst verantwortlich, zahlst keine Betreuungskosten und fliegst und landest selbstständig. Claus möchte eine Gruppe bilden, die ca. 2 Wochen gemeinsam reist und fliegt. Wir verbringen daher viel Zeit zusammen und besuchen auch National Parks und nette Leute. Deshalb wäre es bei dieser Reise besonders wichtig, dass wir uns persönlich kennen und uns gut verstehen. Du benötigst einigermaßen gute Englischkenntnisse, um z. B. beim Landen auch alleine klar zu kommen.
 
Ab mindestens 40 Flugstunden in starker Thermik


Australien - für Zugvögel und StreckenfliegerInnen
Südosten, nur Einweisung, keine Betreuung, „share costs and Australian way of life“


Ab mindestens 40 Flugstunden in Thermik, geübt auch bei starker Thermik und bei Start mit Wind. Claus möchte seine Erlebnisse seiner bisher rein persönlichen Australienreise auch anderen an Land und Leuten interessierten Fliegern zugänglich machen, aber nicht als kommerzielles Angebot, sondern eher als gemeinsames Fliegen und Leben. Was hast Du davon? Claus kennt sich sehr gut aus in vielen tollen Fluggebieten und weist Dich ein. Er weiß, wo man übernachten kann, wie man zurückkommt, etc. Was hat er davon? Er kann seine Begeisterung und seine Kosten für Rückholung, Unterkunft etc. mit Dir teilen. Das Angebot richtet sich an selbstständige Piloten mit mind. 2 Jahren Flugerfahrung, mit guter Start- und Landetechnik und selbstständiger Thermik-Beherrschung, auch bei viel Wind und starker Thermik. Du bist für Dich selbst verantwortlich, zahlst keine Betreuungskosten und fliegst und landest selbstständig. Claus möchte eine Gruppe bilden, die ca. 2 Wochen gemeinsam reist und fliegt. Wir verbringen daher viel Zeit zusammen und besuchen auch National Parks und nette Leute. Deshalb wäre es bei dieser Reise besonders wichtig, dass wir uns persönlich kennen und uns gut verstehen. Du benötigst einigermaßen gute Englischkenntnisse, um z. B. beim Landen auch alleine klar zu kommen.

 



Eine tolle Woche in Südtirol genießen und betreut fliegen

Wir fliegen zusammen in freundschaftlicher Atmosphäre in einer wunderschönen Landschaft mit sanfter bis starker Thermik. Unser Fluggebiet in Südtirol bietet saftige Wiesen, Almen und Hochplateaus mit Blick auf die nahen und traumhaft schönen Dolomiten. Alpines Fliegen findet mit überwiegend einfachen Startbedingungen statt und mit Betreuung nach Deinen Wünschen. Natürlich beraten wir Dich, und helfen Dir, den geeigneten Startzeitpunkt für Dich zu bestimmen, je nachdem, wo Du Deinen Schwerpunkt legen möchtest: Genussflug, Manöver üben, sanfte oder stärkere Thermik fliegen oder auf Strecke gehen. Die Reise ist auch bei Partnern und Familien sehr beliebt zum Wandern und Entspannen.


Geeignet ab A-Lizenz und Gelegenheitspilot, aber auch noch für bereits etwas erfahrene Flieger

Diese Reise ist ebenso beliebt bei Einsteigern wie auch bei schon etwas erfahreneren Piloten, die das Thermik fliegen üben oder einfach genießen möchten oder erste eigene Streckenflüge unternehmen wollen. Spätvormittags bietet ein sanfter Thermikbeginn angenehme „Übungsbedingungen“ für Einsteiger. Wir helfen Dir gerne per Funk, das Zentrieren zu lernen/zu üben und erklären, wie es geht. Mittags entwickelt sich in der Regel stärkere Thermik, so dass Du nun frei fliegen kannst, wie Du möchtest. Abends wird es wieder sanfter, oder bei mehr Wind Soaringbedingungen in der Abendsonne ...

Da der Kurs gleichzeitig mit unserer A-Lizenz-Schulung stattfindet, profitierst Du davon, dass am Startplatz ein Startlehrer zur Verfügung steht und am Landeplatz ein Landelehrer, außer in der Mittagspause... In dieser Zeit gehen dann auch unsere Fluglehrer selbst fliegen und bieten Dir an, mit ihnen mitzufliegen. Wer einfach „in Ruhe“ Genuss fliegen möchte ist aber genauso willkommen! Deinen Schwerpunkt bestimmst Du einfach selbst und teilst uns Deine Wünsche mit.

Diese Reise ist auch sehr beliebt bei Partnern und Kindern unserer Flieger. Man kann hier wunderbar wandern oder Mountainbiken, neben dem Haus im Pool baden und es gibt prachtvolle alte Klöster und Burgen in der Umgebung. Lebendige, Südtirol typische Städte verlocken zu weiteren Ausflügen ... und abends gibt es zum Abschluss täglich ein unschlagbares 4-Gänge-Menü in unserer Pension ... Dort herrscht ein sehr persönlicher Umgang. Unsere Wirtin und ihr Sohn sind selbst Gleitschirmflieger.
Wer bereits geübter Thermikflieger und auch starker bis sehr starker Thermik gewachsen ist, und wer evtl. sehr gezielt das Streckenfliegen trainieren will, kann sich aber auch der Südtirol-Safari anschließen, die nicht gleich ist mit dieser Reise und höhere Anforderungen an das Flugkönnen stellt. Bei der Südtirolsafari findet kein Performance-Training mehr statt, sondern es wird vorausgesetzt. Es findet auch keine Landebetreuung statt, denn die Piloten landen selbstständig dort, wo sie „hinkommen“. Jene Ausfahrt führt gezielt in die hochalpinen Teile Südtirols und wird von einem eigenen, im Streckenflug besonders erfahrenen „mitfliegenden“ Fluglehrer betreut.


Unterschiedliche Flugbedingungen je nach Jahreszeit

Zur Zeit bieten wir 3 mal im Jahr Flugbetreuung in Südtirol an: im Frühjahr, im Sommer und im Herbst. Zu jeder Jahreszeit haben wir vormittags fast immer ruhige Flugbedingungen – optimal für Genussflüge und Manöver. Im Frühjahr und Sommer gibt es mittags mäßige bis stärkere Thermik. Im Herbst ist mittags schwache bis mäßige Thermik zu erwarten. Wir haben bisher aber auch im Herbst kaum einen Tag erlebt, an dem die Thermik nicht nutzbar gewesen wäre… aber sie ist schwach und nicht hochreichend. Im Frühjahr und Herbst gibt es ganztags meist eher schwachen Wind, Im Sommer gibt es nachmittags meist mäßigen bis stärkeren Talwind.
Resumée: Im Herbst machst Du wahrscheinlich die meisten Flüge. Im Frühjahr und Sommer ist auch stärkere Thermik und Streckenfliegen möglich.


Parallel-Angebot unserer Fortbildung nutzen:
Performance/Thermik-Training und B-Lizenz

In dieser Flugwoche legen wir mehrere Angebote zusammen: die A-Lizenz-Ausbildung, unser Performance-Training, das Thermik-Training sowie die B-Lizenz-Ausbildung und dieses Reise-Angebot. Warum so vieles zusammen? Weil sich die Interessen unserer Teilnehmer bisher immer überschnitten haben und auch unsere „Reiseteilnehmer“ unsere Technik-Angebote immer als sehr positive Bereicherung empfunden haben, ohne sich dazu gezwungen oder beengt zu fühlen. Das geht deshalb, weil wir Wert auf kleine Gruppen legen und unser Fluggebiet in der Regel ganz für uns „alleine“ haben. Es sind meist um die 8-15 Flugschüler und insgesamt ca. 8-12 weitere B-Lizenz-Anwärter oder A- und B-Lizensierte, die einfach Thermik fliegen wollen oder eine angenehme, betreute Flieger-Reise haben möchten. Bisher konnte hier fast jeder Teilnehmer unter Funk ein- bis mehrstündige Thermikflüge und Startüberhöhungen erreichen, sogar die Flugschüler. Unsere Fluglehrer wissen sofort, wer unter jedem Schirm hängt.
Morgens bieten wir Performance-Training an, mittags und darüber hinaus Thermikfliegen und kleine Streckentrainings für B-Lizenz-Anwärter, die abends zuvor besprochen werden. Auch dieses Angebot steht Dir natürlich offen, ebenso Start- und Landelehrer. Unser Performance-Training empfehlen wir Dir aber dringend, falls Du ein solches noch nie absolviert hast. Unsere Ansicht dazu: sobald Du auch bei Thermik – egal ob im Mittelgebirge oder alpinen Regionen fliegst, solltest Du diese Dinge unter der Aufsicht von erfahrenen Performance-Fluglehrern eingeübt haben. Was genau das ist kannst Du in unserer Anfänger-Infothek nachlesen, falls es Dich interessiert unter: Einfache Übungen, die Dich vor „bösen“ Überraschungen schützen!. Wer auf Strecke gehen möchte, sollte auf jeden Fall aktiv fliegen können. Interessierst Du Dich für weitere Details zur Flugtechnik-Fortbildung, dann schau Dir doch auch diese Inhalte genau an Performance- und Thermik-Training in Südtirol und B-Lizenz.


Preis für Flugbetreuung in Südtirol



Spar-Tipp für alle unsere Reisen:

Frühbucher-Rabatt und Stammkunden-Bonus: bis zu 100,- € billiger!

Frühbucher-Rabatt 25,,- € (billiger) bei Anmeldung und Bezahlung 3 Monate vor Reisebeginn, zusätzlich Stammkunden-Treuebonus: bei 2. Teilnahme an der gleichen Reise 50,- € billiger, ab 3. Teilnahme an der gleichen Reise jeweils 75,- € billiger !
Kombination der Rabatte möglich!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:


Enthalten:
- Betreuung durch je einen unserer Fluglehrer (insgesamt mindestens 2) jeweils am Startplatz und jeweils am Landeplatz
- Komplettes Performancetraining ohne Extrakosten!, falls Du teilnehmen möchtest!
- Skript, in dem alle Manöver des Performancetrainings ausführlich besprochen sind
- Thermik-Einweisung, falls Du eine haben möchtest!
- Leihfunkgerät
- Startgebühren der Geländehalter
- Bergfahrten in unsere Startgelände. Wir führen sie flexibel mit unserem Bus durch. Dafür sind extra 1 oder 2 Fahrer eingeplant

Nicht enthalten sind:
- Übernachtungskosten und Halbpension: 42,- € /Tag. Änderung vorbehalten – direkt an das Hotel zu bezahlen
- Anreise: ab Siegen zu unseren Selbstkosten
- optional Leihausrüstung – pauschale Leihgebühr 180,- €. Kaufst Du diese nach der Reise, wird die Leihgebühr komplett darauf angerechnet


Nutze die Gelegenheit und flieg mal was Anderes ....
Schirme Probe fliegen

Wer gerade keine eigene Ausrüstung besitzt, kann auch eine Ausrüstung bei uns leihen gegen eine pauschale Leihgebühr. Du kannst aus verschiedenen gebrauchten und neuen Gleitschirmen von 6 verschiedenen Herstellern aussuchen! Falls Du diese Ausrüstung nach der Reise kaufen möchtest, wird die Leihgebühr darauf angerechnet. Claus Pfeil_li_mini_grau testet laufend fast alle neuen Schirme und kann Dir kompetente Empfehlungen geben. Wir haben immer auch eine große Auswahl an geprüften, gebrauchten Ausrüstungen anzubieten. Nenne uns vorher Deine Wünsche oder noch besser: komm mal zur Besprechung bei uns vorbei, dann kann man auch noch weitere Ausrüstungswünsche besprechen. Zum Beispiel bieten wir eine gute Auswahl an Varios und GPS ...


Wichtige Informationen zur Südtirol-Reise auf einen Blick:


Anmeldung:
Bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Falls Du Deine Ausbildung woanders absolviert hast, würden wir Dich gerne vorher mal kennenlernen!

Kleidung:
In den Alpen kann es zu jedem unserer Kurstermine recht warm oder ziemlich kalt werden. Hier ist ein Overall recht praktisch. Im Sommerkurs Badesachen mitbringen, sonst das Saunatuch!

Verpflegung:
Frühstücksbuffet und reichhaltiges Abendessen.

Begleitung:
Ist gerne gesehen und bezahlt die normale Halbpension an unsere Wirtin. Auch Kinder sind willkommen !

Fluggelände:
Das jeweilige Gelände steht erst kurz vorher fest! Es hängt von der voraussichtlichen Windrichtung ab, sowie im Mai und Juni auch davon, wo das sonst zu hohe Gras schon gemäht ist.

Umgebung:
Wir fliegen zwischen Alpenhauptkamm und Dolomiten in einer eher sanften Landschaft. Der südliche Talwind steht fast immer tagsüber für ideale Startbedingungen an. Sobald du den Start um ca. 200m überhöht hast (wir zeigen Dir wie!), hast Du Blick auf die Dolomitten und die Zillertaler Alpen. Der Startplatz liegt auf 1500m, der Landplatz und unsere Unterkunft auf 1000m.

Anreise:
Wir bieten die Mitfahrt in unserem Kleinbus VW T5 zu unseren Selbstkosten an. Ansonsten mit dem Zug bis Brixen – dort holen wir Dich ab oder individuell.

Unterkunft:
Wir wohnen alle im selben Haus mit Pool und Sauna, 400m vom Landeplatz. Halbpension im DZ 38,- € / Tag, Reservierung bitte über die Flugschule, da wir alle im gleichen Haus während unserer Kurse wohnen und es dann exklusiv für die Flugschule reserviert haben.

Fluggelände:
Da wir keine lokalen Bindungen haben, konnten wir uns ein absolut ideales und relativ wettersicheres Gelände zwischen Alpenhauptkamm und Dolomiten aussuchen.


Alle weiteren Details erhältst Du nach Deiner Anmeldung ! 




Einfache Thermik in Norditalien

Im Norden Italiens und Venetiens am Alpen-Südrand findet unsere Italien-Woche statt (nicht in Bassano – dort ist es uns in dieser Jahreszeit viel zu voll!). Die Bergkette am Rande der Ebene einerseits, am Rande des dahinter liegenden Gebirges andererseits, ist optimal angeströmt und bietet eine tolle Aussicht auf die davor liegende Ebene mit einem ungewöhnlichen Flussbett. Hier steht der Wind von morgens bis abends sehr oft genau richtig an und im Laufe des Tages entwickelt sich meist genug Thermik, um auch mal „auf Strecke“ zu gehen. Wir führen das Performancetraining durch und werden Thermik fliegen und soaren bis die Sonne untergeht. Das Gelände bietet insbesondere auch Streckenflugeinsteigern die Möglichkeit, Ihre ersten Kilometer „weg“ zu fliegen. Das Wichtigste aber: Hier können auch frisch A-Lizensierte sehr einfach starten und sogar toplanden, denn der Startplatz liegt auf der ersten Kette und ist sehr rund und eher „weich“. Wir fliegen nur an unserem Hausberg, da andere Fluggebiete zu weit entfernt sind.


Geeignet für Flugbetreuung, Genussflieger, B-Lizenz-Anwärter und Streckeneinsteiger

Ideal ist die Ausfahrt für Piloten, bereits direkt ab A-Lizenz, auch für Einsteiger und Gelegenheitsflieger. Deine Start- und Landetechnik sollte einigermaßen zufriedenstellend sein. Bei windigeren Bedingungen können die Piloten auch mal von uns gestartet werden ... Wir führen mit Dir die Übungen des Performance-Trainings durch, soweit Du sie nicht bereits gerade in der A-Lizenz oder anderweitig gemacht hast. Viele Piloten kommen direkt nach der A-Lizenz mit hierher, um gleich weiter selbstständig fliegen zu üben. Wir betreuen Dich am Startplatz, und wir helfen Dir per Funk beim Einstieg in die Thermik. Der Landeplatz ist einfach. Das Gelände eignet sich für ausgiebiges Soaren bis in den Abend hinein und es gibt vom späten Vormittag bis zum mittleren Nachmittag meist gute, großräumige Thermik. Zum Teil wirst Du von uns direkt aus der Luft betreut. Die Reise ist sehr gut geeignet, das erste selbstständige Fliegen zu entwickeln aber eben mit Betreuung, (meist Sicht- und immer Funkbetreuung), falls man doch mal unsicher ist. Auch eine gute Gelegenheit, mal Top zu landen oder mal eine erste Strecke bei nicht zu schwierigen Bedingungen zu versuchen. Du kannst hier auch sehr gut Deinen B-Lizenz-Abschlussflug über mehr als 10 km probieren. Geübte Streckenflieger mit hohen Ansprüchen an sehr weite Strecken entscheiden sich besser für die Streckenflugtrainings, Südtirol, Südfrankreich oder Australien.


Nette Gruppe, viel Genuss und einfach gute Laune

Die Reise wird mit einer kleinen Gruppe durchgeführt (max. 16 Teilnehmer). Unser Fluggebiet befindet sich etwa 90 km von Venedig entfernt, aber auch auf dem Weg dorthin gibt es schon typisch italienische Baukunst und Malereien zu bestaunen. Sicher interessant für Dich, wenn Du Deine Partner/In oder Familie mitnimmst, was hier gut möglich ist. Die Abende verbringen wir gemeinsam bei gutem italienischem Essen und mit bester Laune.


Die kleinen Dinge rundherum: Kennenlernen, Unterbringung und Verpflegung

Wir würden Dich gerne ein paar Wochen vor der Reise persönlich kennenlernen. Wir wohnen in der Nähe des Fluggebiets bei einer netten Wirtin und ihrem Mann in einem schönen und gepflegten kleinen Haus mit Garten und gratis leihbaren Fahrrädern, mit denen Du oder Deine Begleiter die Gegend erkunden können. Auch zum Wandern finden sich geeignete Gelände. Unsere Wirtsfamilie ist sehr freundlich, spricht englisch und stellt uns jeden Abend leckeres Essen auf den Tisch.



Preis für Flugbetreuung in Venetien



Spar-Tipp für alle unsere Reisen:

Frühbucher-Rabatt und Stammkunden-Bonus: bis zu 100,- € billiger !

Frühbucher-Rabatt 25,- € (billiger) bei Anmeldung und Bezahlung 3 Monate vor Reisebeginn, zusätzlich Stammkunden-Treuebonus: bei 2. Teilnahme an der gleichen Reise 50,- € billiger, ab 3. Teilnahme an der gleichen Reise jeweils 75,- € billiger !
Kombination der Rabatte möglich!



Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:


Enthalten:
- Betreuung am Startplatz und vor, während und nach den Flügen
- Streckenflug-Einweisung
- Leihfunkgerät
- Bergfahrten
- Startgebühren der Geländehalter
- Organisation der Rückholung bei Streckenflügen

Nicht enthalten sind:
- Verpflegung, Übernachtung
- Anreise, Kosten der Rückholung bei Streckenflügen (z. B. Bahnfahrkarte oder Spritkosten)
- optional Leihausrüstung pauschal für 220,- € möglich, bei anschließendem Kauf derselben Ausrüstung volle Anrechnung der Leihgebühren!


Nutze die Gelegenheit und flieg mal was Anderes ....,
Schirme Probe fliegen oder Ausrüstung leihen.

Wer gerade keine eigene Ausrüstung besitzt, kann auch eine Ausrüstung bei uns leihen gegen eine pauschale Leihgebühr. Du kannst aus verschiedenen gebrauchten und neuen Gleitschirmen von 6 verschiedenen Herstellern aussuchen! Falls Du diese Ausrüstung nach der Reise kaufen möchtest, wird die Leihgebühr darauf angerechnet. Claus testet laufend fast alle neuen Schirme und kann Dir kompetente Empfehlungen geben. Wir haben immer auch eine große Auswahl an geprüften, gebrauchten Ausrüstungen anzubieten. Nenne uns vorher Deine Wünsche oder noch besser: komm mal zur Besprechung bei uns vorbei, dann kann man auch noch weitere Ausrüstungswünsche besprechen. Zum Beispiel Varios und GPS zur Aufzeichnung Deines B-Lizenz-Fluges oder um einfach besser oben zu bleiben...


B-Praxis: 10 1/2 stündige Flüge und ein nach- gewiesener Flug über mehr als 10 km

Während unserer Italienreise bieten wir auch das Trainieren des Streckenfliegens an. Du kannst die Reise prima nutzen, um die 10 nötigen Flüge über 30 Minuten Dauer zu sammeln oder den Praxis-Abschlussflug der B-Lizenz damit zu absolvieren. An geeigneten Tagen laden wir Dich zum „Hinterherfliegen“ mit Funkkontakt ein! Möchtest Du bei dieser Gelegenheit die B-Lizenz machen, solltest Du am besten vorher die B-Theorie mit Prüfung abgeschlossen haben. Zu mehr als halbstündigen Flügen wirst Du mit Sicherheit kommen, falls Dir diese noch fehlen! Mehr zum ganzen Thema B-Lizenz findest Du hier B-Lizenz. Integriert ist bei Bedarf auch eine Schulung im Umgang mit GPS, Funk und Vario in der Flugpraxis.


Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:
Anmeldung:
Bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Falls Du Deine Ausbildung woanders absolviert hast, würden wir Dich gerne vorher mal kennenlernen!

Kleidung:
Am italienischen Alpensüdrand kann es zu unserem Kurstermin recht warm oder ziemlich kalt werden. Hier ist ein Overall recht praktisch.

Pension:
Reservierung bitte über die Flugschule, da wir alle im gleichen Haus während unserer Kurse wohnen. 

Begleitung:
Ist gerne gesehen. Auch Kinder sind willkommen !

Verpflegung:
Frühstück

Anreise:
individuell. Gerne vermitteln wir Mitfahrgelegenheiten. Möglich ist auch ein Flug nach Venedig oder Treviso und dann mit der Bahn bis Pordenone.

Treffpunkt:
Der Kursbeginn ist in unserem Hotel. Wenn Du Dich angemeldet hast, erhältst Du ca. 7 Tage vorher den Zeitpunkt und Ort.

Fluggelände:
Ein Gelände am italienischen Alpensüdrand

Alle weiteren Details erhältst Du nach Deiner Anmeldung !



Herrlich fliegen, wie ein junger Gott, in Frankreich

Die Haute Provence ist eine der schönsten Gegenden Europas. Wer kennt die südfranzösischen Landschaften nicht mindestens von Postkarten: endlose Lavendelfelder, schroffe graue Felsen, Lila, Blau und helles Blaugrün im Wechsel, kleine französische Steindörfer, sonnenverwöhnte, glückliche Menschen mit Lachgesicht, tiefster Gelassenheit und immer mindestens einem Rotwein in Reichweite. Auch im September gibt es dort noch gute Thermik, sie ist aber nicht mehr so brutal wie dort im Hochsommer. Das heißt für uns genau richtig, um über faszinierenden Landschaften und Seen in Hangaufwind und Thermik zu fliegen. Oder Du unternimmst Streckenflüge, bei denen wir Dich im Gleitschirm begleiten, bzw. anführen und unterstützen. Abends gibt es dann zusätzlich traumhaft schöne und ruhige Soaringbedingungen mit Blick auf die untergehende Sonne und natürlich leckeres Essen und viel Spaß.


Geeignet für Flugbetreuung, Genussflieger, B-Lizenz-Anwärter und Streckenflieger

Geeignet ist die Ausfahrt für Piloten, ab A-Lizenz mit ca. 10 Flugstunden in thermischen Bedingungen. Du solltest bereits (noch einmal nach Lizenzerwerb) das Perfomancetraining absolviert haben. Deine Landetechnik sollte zufriedenstellend sein. Wir machen zu Beginn eine ausführliche Landeplatzbesprechung, der Landeplatz ist groß und relativ einfach). Sehr sinnvoll ist eine routinierte Rückwärts-Starttechnik, da am Start bei sinnvollen Bedingungen ca. 20 km/h Wind herrschen. Bei windigeren Bedingungen können die Piloten auch von uns gestartet werden... Schulung findet nicht statt – wir betreuen Dich an den Startplätzen, von wo aus Du bestens selbstständig losfliegen kannst. Beim anschließenden Gegend erkunden und Streckenfliegen wirst Du aus der Luft betreut. Die Reise ist sehr gut geeignet, sich im selbstständigen Fliegen weiter zu entwickeln aber eben mit Betreuung, Eine gute Gelegenheit, zum ersten Mal mit Fluglehrerunterstützung Top zu landen oder mal eine erste Strecke bei nicht zu schwierigen Bedingungen zu versuchen. Du kannst hier auch sehr gut Deinen B-Lizenz-Abschlussflug über mehr als 10 km probieren. Aber auch geübte Streckenflieger kommen voll auf ihre Kosten (Stichwort: Zielflug nach St. André). Letztlich entscheidet jeder selbst, wie er die Angebote nutzen möchte. Das Fliegen steht aber bei uns immer im Vordergrund.


Kleine Gruppe, viel Gemeinschaftssinn und traumhafte Erlebnisse

Wir bleiben bei geeignetem Wetter üblicherweise an unserem Hausberg mit Landung am (Bade-) See. Gestartet wird meist ab 13°° – der Vormittag bleibt frei für ein ausführliches Frühstück und Baden. Die Reise wird mit einer kleinen Gruppe durchgeführt, maximal 18 TeilnehmerInnen. Bisher hatten wir immer optimale Flugbedingungen und -erlebnisse rundum, viel Spaß beim gemeinsamen Kochen und Essen oder in kleinen Restaurants nach wirklich schönen Flugtagen für alle. Und zwischendurch bietet sich häufig Gelegenheit zum Abkühlen beim Schwimmen in einem der schönsten Seen der Haute Provence mit glasklarem knallblauem Wasser. .


Die kleinen Dinge rundherum: Kennenlernen, Anreise, Übernachtung und Verpflegung

Vorheriges Kennenlernen erwünscht - in unserer Flugschule oder beim Fliegen. Ausführliche Geländeeinweisung, Wetterbesprechungen. Funkbetreuung und Bergtransfer wird organisiert. Wir erwarten allerdings von den Teilnehmern die Bereitschaft, auch mal abends mitzufahren und Autos vom Berg zu holen. Wir campieren zusammen, kochen und essen gemeinsam. Tagsüber wird es meist sommerlich warm – und abends/nachts sehr kühl !


Teilnehmer-Video zum Anschauen von Kas Arts

Der frisch gebackene A-Schein Pilot Kas Arts hatte in der Provencewoche 2007 Zeit für ein Video (obwohl er jeden Tag geflogen ist und zumindest 2 x den Start um über 1500 m überhöht hat).
Es vermittelt einen guten Eindruck davon, wie es sich anfühlt zu starten und an einem französischen Dorf entlang zu soaren.


Preis für Flugbetreuung in der Haute Provence

1 Woche Haute Provence betreute Flieger-Reise

Preis 425,- €

Spar-Tipp für alle unsere Reisen:

Frühbucher-Rabatt und Stammkunden-Bonus: bis zu 100,- € billiger!

Frühbucher-Rabatt 25,- € (billiger) bei Anmeldung und Bezahlung 3 Monate vor Reisebeginn, zusätzlich Stammkunden-Treuebonus: bei 2. Teilnahme an der gleichen Reise 50,- € billiger, ab 3. Teilnahme an der gleichen Reise jeweils 75,- € billiger !
Kombination der Rabatte möglich!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
- Betreuung am Startplatz und vor, während und nach den Flügen
- Streckenflug-Einweisung
- Leihfunkgerät
- Bergfahrten
- Startgebühren der Geländehalter
- Organisation der Rückholung bei Streckenflügen

Nicht enthalten sind:
- Verpflegung
- Übernachtung 6,- €/ Tag pro Person am Campingplatz. Es gibt aber auch komfortablere, eingerichtete „Hütten“ mit Betten und Heizung. Kosten ca. 40,- €/Tag für 2-4 Personen
- Anreise: ab Siegen für Hin- und Rückfahrten zu unseren Selbstkosten
- Kosten der Rückholung bei Streckenflügen (z. B. Bahnfahrkarte oder KFZ-Kosten)
- optional Leihausrüstung pauschal für 180,- € möglich, bei anschließendem Kauf derselben Ausrüstung volle Anrechnung der Leihgebühren !


Nutze die Gelegenheit und flieg mal was Anderes ....,
Schirme Probe fliegen oder Ausrüstung leihen.

Wer gerade keine eigene Ausrüstung besitzt, kann auch eine Ausrüstung bei uns leihen gegen eine pauschale Leihgebühr. Du kannst aus verschiedenen gebrauchten und neuen Gleitschirmen von 6 verschiedenen Herstellern aussuchen! Falls Du diese Ausrüstung nach der Reise kaufen möchtest, wird die Leihgebühr darauf angerechnet. Claustestet laufend fast alle neuen Schirme und kann Dir kompetente Empfehlungen geben. Wir haben immer auch eine große Auswahl an geprüften, gebrauchten Ausrüstungen anzubieten. Nenne uns vorher Deine Wünsche oder noch besser: komm mal zur Besprechung bei uns vorbei, dann kann man auch noch weitere Ausrüstungswünsche besprechen. Zum Beispiel Varios und GPS zur Aufzeichnung Deines B-Lizenz-Fluges oder um einfach besser oben zu bleiben...


B-Praxis: 10 1/2 stündige Flüge und ein nach-
gewiesener Flug über mehr als 10 km

Während unserer Südfrankreich-Reise bieten wir auch das Trainieren des Streckenfliegens an. Du kannst die Reise prima nutzen, um die nötigen Flüge über 30 Minuten Dauer zu sammeln oder den Praxis-Abschlussflug der B-Lizenz damit zu absolvieren. An geeigneten Tagen laden wir Dich zum „Hinterherfliegen“ mit Funkkontakt ein! Möchtest Du bei dieser Gelegenheit die B-Lizenz machen, solltest Du am besten vorher die B-Theorie mit Prüfung abgeschlossen haben. Zu mehr als halbstündigen Flügen wirst Du mit Sicherheit kommen, falls Dir diese noch fehlen! Mehr zum ganzen Thema B-Lizenz findest Du hier B-Lizenz. Integriert ist bei Bedarf auch eine Schulung im Umgang mit GPS, Funk und Vario in der Flugpraxis.


Wichtige Informationen Frankreich-Reise auf einen Blick:


Anmeldung:
Bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Falls Du Deine Ausbildung woanders absolviert hast, würden wir Dich gerne vorher mal kennenlernen!

Kleidung:
In der Haute Provence kann es kann es tagsüber recht warm und nachts ziemlich kalt werden. Hier ist ein Overall recht praktisch. Badesachen mitbringen!

Unterkunft:
Wir wohnen alle auf dem gleichen Campingplatz an einem See. Eingerichtete Hütten für 2-4 Personen möglich. Reservierung bitte über die Flugschule.

Verpflegung:
Wir kochen zusammen oder gehen mal essen.

Anreise:
Wir bieten die Mitfahrt in unserem Kleinbus VW T5 zu unseren Selbstkosten an. Ansonsten individuell.

Treffpunkt:
Der Kursbeginn ist auf unserem Camping-Landeplatz. Wenn Du Dich angemeldet hast, erhältst Du ca. 7 Tage vorher den Zeitpunkt und Ort.

Fluggebiet:
Haute Provence, Südfrankreich


Alle weiteren Details erhältst Du nach Deiner Anmeldung ! 



Thermikfliegen statt Schneeschippen: La Palma/Kanaren

Wenn es daheim so richtig eklig nassgrau und trüb und die Novembertage kurz werden, dann düsen wir weg nach La Palma. Zurück zu einem Klima, das sich wie Sommer anfühlt, statt zu Hause Schnee zu schippen und Heizkosten zu bezahlen! Die kleine Insel bildet den gesamten typischen Mikrokosmos der Kanaren ab, hat sich aber viel mehr Natürlichkeit und Ruhe bewahrt und ist lange nicht so überlaufen wie die anderen Kanaren. Im Nordosten gibt es eine nahezu regenwaldartige Vegetation, im Süden 2 kleine Vulkane und schwarzes Gestein so weit das Auge reicht, im Südwesten gute Flugbedingungen im sonnigsten und niederschlagarmen Teil der Insel. Genau darauf haben wir es natürlich abgesehen! Geschützt vor‘m Nordostpassat durch die hohe Wand der „Caldera“ und den „Roque de las Muchachos“ nutzen wir den Seewind und die fantastische Thermik für lange und schöne Flügel.


Geeignet für Flugbetreuung, Einsteiger und Gelegen-
heitsflieger, B-Lizenz-Anwärter und Streckenflieger

Geeignet ist die Ausfahrt bereits für Piloten, ab A-Lizenz mit ca. 10 Flugstunden in thermischen Bedingungen. Du solltest bereits (noch einmal nach Lizenzerwerb) das Perfomancetraining absolviert haben. Deine Landetechnik sollte zufriedenstellend sein. Wir machen in jedem Fluggebiet zu Beginn eine ausführliche Landeplatzbesprechung. An den Startplätzen herrscht meist sehr wenig bis mäßig viel Wind, daher sollte Deine Vorwärts-Starttechnik gut sein. Die Insel bietet alle Arten von Flugvergnügen: vom ruhigeren Abgleiter über thermische Bedingungen für Streckenflüge an der bildschönen Steilküste entlang, bis hin zum sanften Soaren in der Abendsonne. Überwiegend wird in mäßiger Thermik geflogen. Wir beraten Dich gerne dazu, was für Dich jeweils passt. Bei windigeren Bedingungen können die Piloten auch mal von uns gestartet werden .... Schulung findet nicht statt - wir betreuen Dich an den Startplätzen, und wir helfen Dir per Funk beim Einstieg in die Thermik. Die Reise ist sehr gut geeignet, sich im selbstständigen Fliegen weiter zu entwickeln, aber eben mit Betreuung (meist Sicht- und immer Funkbetreuung), falls man doch mal unsicher ist. Du kannst die Reise prima nutzen, um die nötigen Flüge über 30 Minuten Dauer zu sammeln oder den Praxis-Abschlussflug der B-Lizenz damit zu absolvieren. Aber auch geübtere Streckenflieger kommen bis zu ca. 30 km langen Dreiecken.


Kleine Gruppe, viel Abwechslung, mehrere Startplätze

Wir kennen die Insel sehr gut – und waren seit 1997 schon über 10 mal dort. Es gibt über 10 Startplätze und wir entscheiden je nach Wetter wo wir starten. Wir arbeiten mit dem einheimischen Piloten und Wetterspezialisten Mike Liebhart zusammen. Wir fahren Dich nicht nur zum nächstgelegenen Startplatz „Kante“, (leider haben wir auch schon solch eine Betreuung gesehen) sondern versuchen möglichst interessante, verschiedene Flüge durchzuführen!
Die Reise wird mit einer kleinen Gruppe durchgeführt (max. 9 Teilnehmer). Anschließend gehen wir baden (man landet meist an Stränden), oder wir gehen leckeren Fisch essen oder beides! La Palma ist auch traumhaft geeignet zum Pflanzen bewundern, Wandern und Mountain-Biken. Die beeindruckende „Caldera“ ist aus einem erloschenen Vulkan entstanden. Es gibt sehr typisch, bunte Dörfer und 2 Städte zu bewundern. Genug zum Erleben z. B. auch für Deinen Partner, den/die Du natürlich gerne mitbringen darfst! Auch Kinder sind herzlich willkommen, können aber nicht ganz alleine gelassen werden, z. B. beim Schwimmen.


Übernachtung und Verpflegung

Es gibt Appartements mit Selbstverpflegung und Hotels. Allerdings sind die typischen, manchmal sehr romantischen kleinen Restaurants so günstig, dass wir uns oft dort treffen. Hier kann man hervorragend gegrillten, frischen Fisch mit Mojo Verde, Rosso und Agioli und die typischen, in Salzwasser gekochten, kleinen Kartoffeln essen. Oder man versorgt sich an einer der lebendigen, kleinen Buden und trifft dort viele Palmeros. Oder man isst Bananen, die gibt es nämlich reichlich auf La Palma, aber landen sollte man besser nicht auf ihnen...


Preis für Flugbetreuung auf La Palma, Kanaren


1 Woche La Palma betreutes Fliegen

Preis 400,- €

Spar-Tipp für alle unsere Reisen:

Frühbucher-Rabatt und Stammkunden-Bonus: bis zu 100,- € billiger !

Frühbucher-Rabatt 25,- € (billiger) bei Anmeldung und Bezahlung 3 Monate vor Reisebeginn, zusätzlich Stammkunden-Treuebonus: bei 2. Teilnahme an der gleichen Reise 50,- € billiger, ab 3. Teilnahme an der gleichen Reise jeweils 75,- € billiger !
Kombination der Rabatte möglich!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
- Betreuung am Startplatz und vor, während und nach den Flügen
- Streckenflug-Einweisung
- Leihfunkgerät
- Bergfahrten

Nicht enthalten sind:
- Anreise, Unterkunft, Verpflegung
- Startgebühren der Geländehalter
- optional Leihausrüstung pauschal für 180 € möglich, bei anschließendem Kauf derselben Ausrüstung volle Anrechnung der Leihgebühren!


Nutze die Gelegenheit und flieg mal was Anderes ....,
Schirme Probe fliegen oder Ausrüstung leihen.

Wer gerade keine eigene Ausrüstung besitzt, kann auch eine Ausrüstung bei uns leihen gegen eine pauschale Leihgebühr. Du kannst aus verschiedenen gebrauchten und neuen Gleitschirmen von 6 verschiedenen Herstellern aussuchen! Falls Du diese Ausrüstung nach der Reise kaufen möchtest, wird die Leihgebühr darauf angerechnet. Claus testet laufend fast alle neuen Schirme und kann Dir kompetente Empfehlungen geben. Wir haben immer auch eine große Auswahl an geprüften, gebrauchten Ausrüstungen anzubieten. Nenne uns vorher Deine Wünsche oder noch besser: komm mal zur Besprechung bei uns vorbei, dann kann man auch noch weitere Ausrüstungswünsche besprechen. Zum Beispiel Varios und GPS zur Aufzeichnung Deines B-Lizenz-Fluges oder um einfach besser oben zu bleiben... Auf La Palma empfiehlt sich zusätzlich zum Vario ein GPS.


B-Praxis: 10 30-minütige Flüge und ein nach-
gewiesener Flug über mehr als 10 km

Während unserer La Palma-Reise bieten wir auch das Trainieren des Streckenfliegens an. Du kannst die Reise prima nutzen, um die nötigen Flüge über 30 Minuten Dauer zu sammeln oder den Praxis-Abschlussflug der B-Lizenz damit zu absolvieren. An geeigneten Tagen laden wir Dich zum „Hinterherfliegen“ mit Funkkontakt ein! Möchtest Du bei dieser Gelegenheit die B-Lizenz machen, solltest Du am besten vorher die B-Theorie mit Prüfung abgeschlossen haben. Zu mehr als halbstündigen Flügen wirst Du mit Sicherheit kommen, falls Dir diese noch fehlen! Mehr zum ganzen Thema B-Lizenz findest Du hier B-Lizenz. Integriert ist bei Bedarf auch eine Schulung im Umgang mit GPS, Funk und Vario in der Flugpraxis.


Wichtige Informationen zum Kursstart auf einen Blick:

Anmeldung:
Bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir würden Dich gerne vorher mal kennenlernen!

Kleidung:
Wie in Deutschand im Frühsommer.

Unterkunft:
Auf Wunsch helfen wir Dir bei der Suche nach einem gut geeignetem Appartement. 

Begleitung:
Ist gerne gesehen.

Anreise:
Auf Wunsch helfen wir Dir bei der Suche nach Direktflügen.

Fluggebiet:
Ganze Insel La Palma - mit Schwerpunkt Südwestseite.

Alle weiteren Details erhältst Du nach Deiner Anmeldung ! 



Flugsafari im hochalpinen Teil Südtirols

Ein neues Angebot der Flugschule Siegen in Südtirol: Die hochalpine Flugsafari rund um‘s Pustertal ist für Thermikflieger und Einsteiger in den Streckenflug gedacht und findet im Rahmen des Streckenflug-Trainings statt. Wir starten von hochalpinen Plätzen aus, wo auch im Hochsommer die Thermik stark genug ist, um an die Wolkenbasis zu kommen. Die Startplätze sind nicht die gleichen wie bei unseren Performancetrainings und Schulungen, und hat andere Schwerpunkte. Lediglich bei zuviel Wind oder zu tiefer Basis für diese hochalpinen Fluggebiete starten wir im besonders wettersicheren Hausfluggebiet. Bitte nicht verwechseln!


Geeignet für Einsteiger ins Streckenfliegen, B-Lizenz-Anwärter und Streckenflieger

Geeignet ist die Ausfahrt für Piloten, ab ca. 30 Flugstunden in thermischen Bedingungen. Du solltest bereits (noch einmal nach Lizenzerwerb) das Perfomancetraining absolviert haben und Deine Start- und Landetechnik sollten zufriedenstellend sein. Das Pustertal und die nähere Umgebung bieten viele hochalpine Startplätze, von denen sich bereits relativ früh in die Thermik starten lässt. Hat man einmal die erforderliche Startüberhöhung erreicht, findet man an zahlreichen Flanken Anschluss und kann Gebirgsketten abfliegen und bei guter Ausgangshöhe Talquerungen meistern. Das Pustertal und die Seitentäler bieten einfache, flache und leicht zu erreichende Landeflächen, nahezu von jedem Gipfel aus. Hier ist im Sommer oft gutes Wetter. Schulung findet nicht statt – wir betreuen Dich an den Startplätzen. Beim anschließenden Gegend erkunden und Streckenfliegen werdet Ihr direkt aus der Luft betreut. Die Reise ist sehr gut geeignet, sich an erste Strecken heranzutasten. Vom kleinen Dreieck bis zum 70 km Dreieck ist alles drin und möglich. Du kannst hier auch sehr gut Deinen B-Lizenz-Abschlussflug über mehr als 10 km absolvieren. Geübte Streckenflieger kommen also auch voll auf ihre Kosten.


Kleine Gruppe, viel Abwechslung, viel Abenteuer und eine wunderschöne Landschaft

Wir verstehen unter Flugbetreuung: Wetterbriefing, Auswahl des geeigneten Startplatzes (Wir kennen über 10 Startplätze), Landeplatzbesprechung, Transfer oder gemeinsame Fahrt zum Startplatz mit der Bergbahn, Flugwegbesprechung, Startbetreuung und Hilfe bei der Thermiksuche, sowie beim Anschluss finden. Die Landungen erfolgen selbstständig – eine Landebetreuung findet nicht statt. Die Reise wird mit einer kleinen Gruppe durchgeführt (max. 12 Teilnehmer). Anschließend kann man in einem der vielen Seen, bildschönen Naturfreibäder oder Pools baden gehen. Das Südtiroler Essen ist sehr lecker und die Preise sind im Vergleich zu daheim meist eher etwas günstiger. Wer schon einmal in Südtirol war, weiß, dass es bei traumhaftem Wetter reichlich Abwechslung bietet. Hochalpine Landschaften (wir fliegen schließlich auf der Südseite des Alpenhauptkamms) bis zum faszinierenden Panorama der steilen und zerklüfteten Dolomiten, die in Sichtweite sind, sobald Du den Startberg überhöht hast. In den Dolomiten starten wir im Allgemeinen nicht, da dort im Hochsommer die Talwinde und Thermiken sehr anspruchsvoll sind. Sehr reizvoll sind auch die hübschen Südtiroler Städtchen wie Bruneck, Brixen und Bozen. Vorheriges Kennenlernen erwünscht – in unserer Flugschule oder beim Fliegen. Unser Basislager (gemeinsames Hotel/Pension) richten wir im Pustertal ein und entscheiden täglich, von wo aus wir am nächsten Morgen starten.


Preis für Flugsafari-Betreuung in Südtirol

1 Woche Südtirolsafari betreutes Streckenflugtraining

Preis 400,- €

Spar-Tipp für alle unsere Reisen:

Frühbucher-Rabatt und Stammkunden-Bonus: bis zu 100,- € billiger!

Frühbucher-Rabatt 25,- € (billiger) bei Anmeldung und Bezahlung 3 Monate vor Reisebeginn, zusätzlich Stammkunden-Treuebonus: bei 2. Teilnahme an der gleichen Reise 50,- € billiger, ab 3. Teilnahme an der gleichen Reise jeweils 75,- € billiger !
Kombination der Rabatte möglich!


Was in den Kosten enthalten ist und was nicht:

Enthalten:
- Betreuung am Startplatz und vor, während und nach den Flügen
- Streckenflug-Einweisung
- Leihfunkgerät
- Organisation der Rückholung bei Streckenflügen

Nicht enthalten sind:
- Landebetreuung
- Anreise, Übernachtung, Verpflegung
- Bergfahrten
- Startgebühren der Geländehalter
- Kosten der Rückholung bei Streckenflügen (z. B. Bahnfahrkarte oder Spritkosten)

B-Praxis: 10 1/2 stündige Flüge und ein nach-
gewiesener Flug über mehr als 10 km

Während unserer Südfrankreich-Reise bieten wir auch das Trainieren des Streckenfliegens an. Du kannst die Reise prima nutzen, um die nötigen Flüge über 30 Minuten Dauer zu sammeln oder den Praxis-Abschlussflug der B-Lizenz damit zu absolvieren. An geeigneten Tagen laden wir Dich zum „Hinterherfliegen“ mit Funkkontakt ein! Möchtest Du bei dieser Gelegenheit die B-Lizenz machen, solltest Du am besten vorher die B-Theorie mit Prüfung abgeschlossen haben. Zu mehr als halbstündigen Flügen wirst Du mit Sicherheit kommen, falls Dir diese noch fehlen! Mehr zum ganzen Thema B-Lizenz findest Du hier B-Lizenz. Integriert ist bei Bedarf auch eine Schulung im Umgang mit GPS, Funk und Vario in der Flugpraxis.


Wichtige Informationen zur Südtirol-Safari auf einen Blick:

Anmeldung:
Bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir würden Dich gerne vorher mal kennenlernen!

Kleidung:
In den Alpen kann es zu jedem unserer Kurstermine recht warm oder ziemlich kalt werden. Hier ist ein Overall recht praktisch. Badesachen mitbringen!

Unterkunft:
Reservierung bitte über die Flugschule, da wir alle im gleichen Haus während unserer Safari wohnen.

Anreise:
Wir bieten die Mitfahrt in unserem Kleinbus VW T5 an. Ansonsten mit dem Zug bis Brixen – dort holen wir Dich ab oder individuell..

Treffpunkt:
Der Kursbeginn ist in unserem Hotel. Wenn Du Dich angemeldet hast, erhältst Du ca. 7 Tage vorher den Zeitpunkt und Ort.

Fluggelände:
Südtirol/Italien, eventuell Ausweichgelände in den Alpen


Alle weiteren Details erhältst Du nach Deiner Anmeldung ! 


 

 Nur mit Sicherheit bestens geschult

 

 

Einziges vom DHV anerkanntes Performance-Center in Westfalen (und was das bedeutet) ...

 

9 weitere Gründe

 

 

 

für die Flugschule Siegen...

 

 

 

Lerne Thermik- und Streckenflüge von den Profis der Flugschule Siegen

 

 

 

 

im Mittelgebirge, Flachland und Hochgebirge ... Claus gilt als anerkannter Spezialist und hat sogar am DHV-Lehrbuch „Gleitschirmfliegen für Meister" mitgewirkt.